POL-FL: Mildstedt/Husum – Schlecht und Teuer, Warnung vor Betrügern

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Mildstedt/Husum – Schlecht und Teuer, Warnung vor Betrügern
Bewerte diesen Beitrag

Mildstedt/Husum (ots) – Bereits in der letzten Woche, am 16.07.2015, kam es in Mildstedt zu einem Betrugsfall, bei dem eine 84-jährige um viel Geld gebracht wurde, die vereinbarten Leistungen wurden jedoch nur mangelhaft ausgeführt. Gegen 10:00 Uhr klingelten zwei Männer an der Tür der Rentnerin und boten ihr an die Auffahrt, die Terrasse und sämtliche Wege auf dem Grundstück zu reinigen. Es wurde sogar ein „Probequadratmeter“ gereinigt. Die Rentnerin ließ sich überreden und ging auf das Geschäft ein, allerdings zeigte sich schnell, dass die beiden Männer nicht ernsthaft daran interessiert waren alles zu reinigen. Erst versagte eine Maschine und dann hatten sie keine Zeit mehr. Für die bis dahin erbrachten Leistungen erhielten sie auf Drängen EUR 1000,-! Im Nachhinein musste die Rentnerin selbst Hand anlegen, denn durch den Hochdruckreiniger waren viele Fenster mit Dreck verspritzt worden, zudem wurde eine Granitplatte durch die eingesetzten Reinigungsmittel verätzt.

Die Polizei warnt davor sich an der Haustür überrumpeln zu lassen. Seien sie skeptisch, vor allem wenn sie keine Arbeiten oder Reparaturen vorab in Auftrag gegeben haben, in den meisten Fällen handelt es sich um unseriöse Angebote. Informieren sie auch ihre Familie, Freunde und Nachbarn, im Zweifel rufen sie unter 110 die Polizei.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Mandy Lorenzen Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.