POL-FL: List, Dörpstedt, Flensburg – Montag: alkoholbedingte Einsätze, ein Auszug

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: List, Dörpstedt, Flensburg – Montag: alkoholbedingte Einsätze, ein Auszug
Bewerte diesen Beitrag

List, Dörpstedt, Flensburg (ots) – List auf Sylt – 60-jähriger alkoholisierter Autofahrer bei Ausweichmanöver schwerverletzt

Montagabend, 01.06.15, gegen 22:05 Uhr, geriet ein 60-jähriger mit seinem PKW auf der Listlandstraße in List auf Sylt in den Gegenverkehr, leitete aber ein Ausweichmanöver ein. Der Autofahrer kam von der Fahrbahn ab, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, überschlug sich mehrfach und kam im Bereich der Dünen auf der Fahrzeugseite zum Liegen. Er wurde mit schweren Verletzungen von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen. Polizeibeamte vom Polizeirevier Sylt stellten eine Atemalkoholkonzentration von über 0,8 Promille beim Unfallfahrer fest und veranlassten die Entnahme einer Blutprobe. Der Führerschein wurde beschlagnahmt. Eine zur Unfallzeit entgegenkommende Autofahrerin musste ausweichen, um eine Kollision zu verhindern und geriet ebenfalls von der Fahrbahn, allerdings schadlos: Sie und ihre Beifahrerin blieben unverletzt. Am Unfallfahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro, ein Abschleppunternehmen war zur Bergung im Einsatz.

Dörpstedt – 56-jähriger Berufskraftfahrer mit fast 2 Promille im 7,5-Tonner gestoppt

Montagabend, 01.06.15, gegen 20:00 Uhr, stoppten Beamte vom Polizeirevier Schleswig in Dörpstedt einen Berufskraftfahrer mit seinem 7,5-Tonner. Der 56-jährige hatte über 1,9 Promille Atemalkoholkonzentration. Die Entnahme einer Blutprobe wurde veranlasst, der Führerschein beschlagnahmt.

Flensburg – 4 Promille am Nachmittag: Krankenhaus

Montagnachmittag, 01.06.15, gegen 16:30 Uhr, meldete sich ein sorgsamer Passant bei der Kooperativen Regionalleitstelle über 110, nachdem er einen Mann entdeckt hatte, der nicht mehr ansprechbar war und in der Johannisstraße in Flensburg auf einer Treppe lag. Bei Eintreffen von Rettungswagen und Polizei war der 39-jährige aus dem Flensburger Umland stammende Mann wach. Er war offenbar stark alkoholisiert: Er hatte über 4 Promille Atemalkoholkonzentration und konnte nicht selbständig aufstehen. Der Rettungswagen brachte den Mann in ein Krankenhaus.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.