POL-FL: Leck: Drei Promille und Einrad passen nicht zusammen – Korrektur

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Leck (ots) – Die ursprüngliche OTS von 10:39 Uhr ist unvollständig übersandt worden und wird in korrigierter Fassung erneut eingestellt:

Am Freitag gegen 17.30 Uhr stürzte der Fahrer eines Einrades in Leck, als er auf dem Weg zum Einkaufen war. Der Unfall wurde durch einen aufmerksamen Verkehrsteilnehmer gemeldet und Polizei und Rettungsdienst entsandt. Durch Beamte des Polizei-Autobahn und Bezirksreviers Nord aus Husum wurde bei dem Gestürzten ein Alkoholtest durchgeführt. Dieser Test ergab einen Atemalkohlwert von über Drei Promille.

Der 27-jährige Mann wurde mit dem Rettungswagen in eine Klinik gebracht, wo dem Mann nach richterlicher Anordnung eine Blutprobe entnommen wurde.

Als die Beamten den Verunglückten dann nach dem Trinkbeginn befragten, staunten diese nicht schlecht, als dieser ihnen zur Antwort gab: „als ich 20 Jahre alt war“. Die Beamten hoffen für den jungen Mann, dass dieser bald von seiner Sucht geheilt wird und schreiben ein Anzeige „Trunkenheit im Verkehr“.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Christian Kartheus Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.