POL-FL: Leck – 25-jähriger vietnamesischer Staatsangehöriger in U-Haft : Tatverdächtiger nach Messerangriff in Leck durch Ermittler in Berlin festgenommen

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Leck – 25-jähriger vietnamesischer Staatsangehöriger in U-Haft : Tatverdächtiger nach Messerangriff in Leck durch Ermittler in Berlin festgenommen
Bewerte diesen Beitrag

Leck (NF) (ots) – Nach intensiven Ermittlungen konnte die Mordkommission der Bezirkskriminalinspektion Flensburg in Berlin einen 25-jährigen vietnamesischen Staatsangehörigen festnehmen.

Gegen den Mann erhärtete sich der Verdacht, im Mai 2014 einen 38-jährigen vietnamesischen Staatsangehörigen an einem chinesischen Restaurant in der Hauptstraße in Leck niedergestochen zu haben.

Der 38-jährige wurde Donnerstagmittag, 22.05.14, von diversen Messerstichen schwer verletzt in dem Hinterhof des Restaurants aufgefunden und in ein Krankenhaus gebracht. Hinweise und akribische Ermittlungen führten die Ermittler auf die Spur nach Berlin. In Zusammenarbeit mit der Berliner und der Sächsischen Polizei konnte der Tatverdächtige dann in der Hauptstadt festgenommen werden.

Ein vorangegangener Streit scheint der Auslöser für die Auseinandersetzung mit den schwerwiegenden Folgen gewesen zu sei.

Die Flensburger Ermittler führten den Landsmann des Verletzten auf Antrag der Staatsanwaltschaft beim Flensburger Amtsgericht vor. Dort wurde Haftbefehl wegen versuchten Totschlages erlassen und der Mann in Untersuchungshaft genommen.

Der verletzte 38-jährige hatte bereits vor einiger Zeit wieder das Krankenhaus verlassen.

>>> OTS vom 23.05.14 <<<

„POL-FL: Leck – Zeugen gesucht: Mann mit Messerstichverletzungen im Hinterhof

Leck (ots) – Donnerstagmittag, 22.05.14, gegen 11:30 Uhr, wurde die Kooperative Regionalleitstelle alarmiert, weil in dem Hinterhof eines chinesischen Restaurants in der Hauptstraße in Leck eine schwer verletzte Person aufgefunden wurde.

Der Verletzte wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Nach Feststellung massiver Stichverletzungen wurde ebenfalls die Polizeistation Leck an den Tatort entsandt, um die ersten Strafverfolgungsmaßnahmen durchzuführen und den Tatort zu sichern. Beamte der Kriminalpolizei Niebüll und der Mordkommission Flensburg, sowie der Spurensicherung nahmen die Tatortarbeit und die Ermittlungen auf.

Den ersten Feststellungen und Vernehmungen zu Folge, wurde von einer bisher unbekannten Person, bei der es sich um einen vietnamesischen Mann handeln soll, mit mehreren Messerstichen auf das ebenfalls vietnamesische 38jährige männliche Opfer eingewirkt. Die Hintergründe der Tat sind bisher unklar. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Die Polizei bittet Zeugen und Hinweisgeber, die im Zusammenhang mit der Tat auffällige Beobachtungen gemacht haben, sich unter 0461/484-0 bei der Polizei zu melden.“

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.