POL-FL: Kotzenbüll (NF) – Sonntagmittag L311: 5 Verletzte nach Unfall im Gegenverkehr

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Kotzenbüll (NF) – Sonntagmittag L311: 5 Verletzte nach Unfall im Gegenverkehr
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Kotzenbüll (NF) (ots) – Sonntagmittag, 03.08.14, gegen 12:45 Uhr, kam eine 43-jährige mit ihrem Fiat Punto aus bislang nicht geklärter Ursache auf der L311 (Axendorfer Weg) bei Kotzenbüll von der Fahrbahn ab. Sie geriet in den Gegenverkehr und touchierte hier einen entgegenkommenden grünen Daimler Benz seitlich so stark, dass dieser in den Graben rutschte und dort zum Stehen kam.

Die 47-jährige Daimlerfahrerin konnte nicht mehr ausweichen.

Die 43-jährige und ihre drei Beifahrer zogen sich leichte Verletzungen zu. Der 47-jährige Daimlerfahrer verletzte sich so schwer, dass er in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Lebensgefahr bestand nicht.

Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten mit Abschleppern geborgen werden.

Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Fahrbahn voll gesperrt.

Beamte der Polizeistation Tönning nahmen den Unfall auf.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.