POL-FL: Klanxbüll (NF) – Zeugenaufruf: ausgebrannter Polo nach Deichtour, tausende Euro Sachschaden

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Klanxbüll (NF) – Zeugenaufruf: ausgebrannter Polo nach Deichtour, tausende Euro Sachschaden
Bewerte diesen Beitrag

Klanxbüll (NF) (ots) –

In der Nacht von Samstag, 10.01.15, zu Sonntag, 11.01.15, durchbrach ein bislang unbekannter Raser mit seinem roten VW Polo in Klanxbüll die Umzäunung der Zufahrt zum Dreieckkoog, fuhr am Deich entlang und durchbrach in Höhe Rickelsbüller Koog erneut die Umzäunung. Offenbar hatte man dort gewendet, war erneut auf den Deich gefahren und blieb hier im aufgeweichten Boden stecken.

Der Wagen brannte dort aus. Das ausgebrannte Fahrzeugwrack fanden Passanten hier Sonntagvormittag herrenlos und ohne Kennzeichen auf dem Deich vor.

Es entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Beamte vom Polizeirevier Niebüll stellten nach der Tat drei junge Personen, zwei junge Männer und eine junge Dame im Bereich des Außendeiches. Ob das Trio verantwortlich sein könnte, wird geprüft.

Ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung und Umweltverstößen wurde eingeleitet.

Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unter 04661/4011-0 beim Polizeirevier Niebüll.

Die Ermittlungen halten an.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.