POL-FL: Kappeln: Verkehrskontrolle – kurz aber knackig!

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Kappeln: Verkehrskontrolle – kurz aber knackig!
Bewerte diesen Beitrag

Kappeln (ots) –

Nur rund 1 ½ Stunden dauerte die Verkehrskontrolle der Polizei Kappeln am Mittwochnachmittag (13.12.17), die Ausbeute in Zeit von 15:00 – 16:30 Uhr war jedoch reichhaltig: achtmal stellten die Beamten sogenannte „Gelblichtverstöße“ fest. Autofahrer fuhren bei „Gelb“ in die Kreuzung, obwohl sie noch gefahrlos und rechtzeitig hätten anhalten können. Da sich an der Kreuzung B199/Flensburger Straße bereits Unfälle ereignet haben, bei denen als Ursache Rotlichtverstöße ausgemacht wurden, achteten die neun Kontrollbeamten verstärkt auf die Einhaltung der Regel: „Bei Gelb ist vor der Kreuzung anzuhalten“.

Außerdem wurden vier Verstöße gegen die Anschnallpflicht geahndet. Ein Fahrer wurde mit dem Handy am Steuer erwischt. Die Ausrede, es wurde ja nur gelesen und nicht telefoniert, ließen die Beamten nicht gelten. Als besondere Aktion wurde ein Schaf gemeldet, dass ungesichert auf der Ladefläche eines Anhängers transportiert wurde. Hier schritten die Beamten rettend ein.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Christian Kartheus Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.