POL-FL: Kappeln: PKW „rauschte“ gegen Kleintransporter

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Kappeln: PKW „rauschte“ gegen Kleintransporter
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Flensburg (ots) – Am Sonnabend, den 29.12.13, kurz vor Mitternacht kam es zu einem Verkehrsunfall an der Kreuzung der B 203 und der Ostseestraße.

Ein PKW- Fahrer befuhr von Ellenberg kommend die Ostseestraße und wollte die Bundesstraße in Richtung Eckernförder Straße überqueren. Hierbei übersah er einen Kleintransporter, der auf der Bundesstraße in Richtung Eckernförde unterwegs war. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Fahrzeugführer des PKW wurde leicht verletzt, während die Insassen im Kleintransporter unverletzt blieben.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten des Polizeireviers Kappeln fest, dass der PKW – Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ein erster Test ergab einen Wert von über 1,4 Promille, so dass eine Blutprobe angeordnet wurde. Außerdem wurde der Führerschein einbehalten.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Markus Langenkämper Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.