POL-FL: Kappeln – Einbrechertrio auf frischer Tat festgenommen

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Kappeln – Einbrechertrio auf frischer Tat festgenommen
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Kappeln (ots) – Kappeln – Am Dienstagabend, um 23.24 Uhr, fiel auf dem ehemaligen Gelände der Marinewaffenschule in der Barbarastraße der Strom aus. Der Mieter einer Lagerhalle wurde sofort misstrauisch und alarmierte die Polizei, da vor einigen Wochen während eines Stromausfalls in ein Objekt auf dem Gelände eingebrochen wurde.

Tatsächlich stellten die eingesetzten Polizeibeamten aus Kappeln, Eckernförde, Glücksburg und Nordfriesland vor Ort einen Einbruch in eine Lagerhalle fest. Von dort aus hatten die Täter den Strom für das komplette Gelände lahmgelegt. Die Halle wurde von den Einsatzkräften durchsucht. Die Täter waren jedoch bereits geflüchtet. Kurz darauf konnten drei Tatverdächtige in Tatortnähe festgenommen werden. Einer der drei jungen Männer aus dem Bereich Schleswig ist polizeilich bekannt. Er führte diverses Einbruchwerkzeug mit sich. Im Nahbereich konnten die Einsatzkräfte ein Fahrzeug auffinden, welches einem der Tatverdächtigen zugeordnet werden konnte. In diesem fanden die Beamten ebenfalls Werkzeug, welches sich für Einbrüche eignet. Die Tatverdächtigen wurden zur Polizeiwache nach Schleswig verbracht und dort erkennungsdienstlich behandelt. Ob die jungen Männer auch für den Einbruch vor einigen Wochen auf dem Gelände der Marinewaffenschule verantwortlich waren, müssen die weiteren kriminalpolizeilichen Ermittlungen ergeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sandra Otte Telefon: 0461 / 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.