POL-FL: Husum – Zeugen gesucht: Unfall-BMW mit reifenloser Felge nach Laternencrash versteckt, Duo mit Promille gestellt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Husum (ots) – Freitagmorgen, 06.06.14, gegen 03:00 Uhr, alarmierte ein Taxifahrer das Husumer Polizeirevier, nachdem er auf das Trümmerfeld eine Unfallstelle in der Siemensstraße in Husum zukam, wobei offenbar eine Straßenlaterne (Bogenlampe) umgefahren wurde, der Verursacher sich entfernt aber Spuren hinterlassen hatte: 

Streifen vom Polizeirevier Husum und von der Polizeistation Friedrichstadt leiteten erste Fahndungsmaßnahmen ein und nahmen den Unfall auf. Dabei stellten sie diverse Trümmerteile, unter anderem ein Kennzeichenschild aus NF, am Unfallort sicher sowie auf der offensichtlichen Fahrtstrecke. 

Die Beamten folgen den Spuren, nahmen permanent Trümmerteile auf und kontrollierten die Halteranschrift zum flüchtigen schwarzen 7er BMW aus dem Raum Winnert bei Husum. 

Ergänzt von Zeugenaussagen trafen die Beamten jeweils getrennt voneinander auf zwei junge Männer, wobei einer alkoholisiert zu Fuß am Straßenrand unterwegs war, der andere sich daheim aufgehalten hatte. 

Die beiden 20- (0,69 Promille AAK) und 26-jährigen (1,29 Promille AAK) Nordfriesen waren alkoholisiert. Die Beamten fanden den fraglichen Fahrzeugschlüssel bei den Männern. 

Außerdem konnten sie den 7er BMW mit starken und zum Spurenbild passenden Unfallschäden auf der Rückseite eines Wohnhauses auffinden, wobei man den BMW zuvor über das gesamte Hofgelände gefahren hatte, zwischen landwirtschaftlichem Gerät hindurch über morastigen Grund in eine schwer zugängliche Ecke. Es hatte den Anschein, dass der BMW versteckt werden sollte. 

Die Fahrzeugfront war komplett zerstört, ein Vorderreifen von der Felge gelaufen. 

Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von über 7000 Euro. 

Zu den Vorwürfen ließ man sich nur teilweise ein. Die Beamten sicherten Blutproben bei den unverletzten Tatverdächtigen, stellten Kleidung sicher und das Unfallfahrzeug. Ein zu diesem Zweck beauftragtes Abschleppunternehmen war im Einsatz. Ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Unerlaubten Entfernens vom Unfallort wurde eingeleitet. 

Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte bei der Polizei in Husum unter 04841/830-0. 

 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.