POL-FL: Husum – Zeuge alarmiert 110 : Tatverdächtiges Duo nach Einbruch gestellt, Stehlgut und Spuren gesichert

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Husum (ots) – Dienstagabend, 28.01.14, gegen 23:15 Uhr, alarmierte ein aufmerksamer Zeuge die Kooperative Regionalleitstelle über Notruf, weil sich offensichtlich gerade zwei Männer gewaltsam Zutritt in ein Geschäft in der Straße Twiete in Husum verschafften. 

Von einem Anwohner verschreckt, flüchteten die Täter. 

Mehrere Streifen vom Polizeirevier Husum nahmen die Fahndung auf. Der Suche nach dem Duo lag eine gute Personenbeschreibung des Zeugen zugrunde. 

In einer Wirtschaft konnten die beiden aus dem Kreisgebiet und aus Kiel stammenden 33- und 35-jährigen Tatverdächtigen gestellt werden. Man trank Kaffee. 

Sie ließen sich nicht zu den Vorwürfen ein und bestritten diese. 

Beide hatten Einbruchutensilien und entsprechende tätertypische Kleidungsstücke dabei. Außerdem fanden die Beamten aus dem Geschäft offensichtlich entwendete Messer bei einem der Männer. 

Diese hätte der Tatverdächtige auch aus einem anderen Grund nicht führen dürfen : Nach dem Waffengesetz ist es verboten, diese Gegenstände in der Öffentlichkeit zu führen, unter anderem ein Springmesser. 

Die Beamten sicherten umfangreiche Spuren, beschlagnahmten die Messer und übergaben die beiden Männer auf der Wache der Kriminalpolizei. Die Ermittler sicherten weitere Spuren am Tatort. 

Ein Ermittlungsverfahren wegen besonders schweren Falls des Diebstahls und Verstoßes gegen das Waffengesetz wurde eingeleitet. 

Der 33-jährige und der 35-jährige wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. 

Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unter 04841/ 830-0 bei der Kriminalpolizei Husum. 

 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.