POL-FL: Husum – Vandalismus: mdst. 13 parkende Fahrzeuge beschädigt, Hausfenster zerstört, Zeugen gesucht

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Husum – Vandalismus: mdst. 13 parkende Fahrzeuge beschädigt, Hausfenster zerstört, Zeugen gesucht
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Husum (ots) – Am vergangenen Wochenende, in der Zeit von Freitagabend, 16.01.15, 23:00 Uhr, bis Samstagabend, 17.01.15, 23:15 Uhr, warf man die Scheiben mehrere Fahrzeuge und Gebäude im Husumer Stadtgebiet ein oder trat Außenspiegel ab:

In der Friesenstraße trat man in der Zeit von Freitagabend, 23:00 Uhr, bis Samstagmorgen, 09:00 Uhr, an mindestens fünf parkenden Fahrzeugen (BMW, Dacia Logan, Opel Astra, Opel Corsa) die Außenspiegel ab. In der Nähe auf einem Parkplatz im Treibweg / Ecke Nordhusumer Straße warf man die Scheiben von mindestens sechs parkenden Fahrzeugen (Opel Corsa, Peugeot, VW Golf, Lupo, Polo) mit einem Stein ein. Alle Scheiben gingen dabei zu Bruch bzw. waren zersplittert.

In der Woldsenstraße warf man Samstagmorgen, 17.01.15, gegen 06:55 Uhr, die Scheibe eines auf einem Grundstück abgestellten Ford Explorers ein und mehrere Fensterscheiben eines Einfamilienhauses. Erwachende Anwohner bemerkten einen Tatverdächtigen, der offenbar alle sechs Scheiben der Hausfront eingeworfen hatte. Man verfolgte den Mann (kräftig, dunkle Jacke, helle Schuhe) wenige Meter barfuß, verlor ihn aber aus den Augen.

Samstagmorgen, 17.01.15, gegen 06:00 Uhr, verschaffte sich ein Randalierer gewaltsam Zutritt zu einer Spielhalle in der Neustadt, verwüstete die Inneneinrichtung und warf mehrere Fensterscheiben ein. Er flüchtete.

In der Lornsenstraße warf man am Samstagabend, 17.01.15, gegen 23:15 Uhr, ebenfalls die Scheibe eines parkenden Chevrolet Kombi Orlando (Taxi) ein und entwendete eine Geldbörse mitsamt Inhalt aus dem Fahrzeug. Auch hier verfolgte man einen Tatverdächtigen (männlich, 165-170 cm groß, dunkle Kapuzenjacke) zu Fuß. Dabei verunfallte der couragierte Zeuge so schwer, dass er in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden musste. Zu einem Kontakt mit dem Tatverdächtigen kam es dabei nicht.

Bereits Freitagnachmittag, 16.01.15, gegen 13:30 Uhr, wütete eine 59-jährige Kundin in einem Geschäft in der Straße Hohle Gasse, nachdem ihr ein Umtausch verweigert wurde und warf Aufsteller und Kleiderständer vor dem Geschäft um, so dass Sachschaden entstand.

Beamte vom Polizeirevier Husum sicherten Spuren, unter anderem diverse Feldsteine, und leiteten entsprechende Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung und besonders schweren Falls des Diebstahls ein.

Es entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Ermittler der Kriminalpolizei suchen nunmehr nach Verantwortlichen und prüfen etwaige Tatzusammenhänge. Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unter 04841/830-0 bei der Kriminalpolizei in Husum.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.