POL-FL: Husum – Serie von Einbrüchen und Einschleichdiebstählen aufgeklärt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Husum – Serie von Einbrüchen und Einschleichdiebstählen aufgeklärt
Bewerte diesen Beitrag

Husum (ots) – Am Montag (12.09.16) wurde ein 39- jähriger erwerbsloser Husumer, gegen den ein Haftbefehl bestand, durch Beamte der Kriminalpolizeistelle Husum in seiner Wohnung festgenommen.

Dem mehrfach einschlägig vorbestraften Mann, der bereits zu Bewährungsstrafen verurteilt wurde, werden mehrere Einschleichdiebstähle in Wohnungen und Einbruchdiebstähle in Wohnungen sowie Geschäfte vorgeworfen.

So dürfte der Beschuldige für Einschleichdiebstähle im August diesen Jahres in der Husumer Iven- Agßen-Straße und Ludwig-Nissen-Straße verantwortlich sein.

Bei diesen Taten nutzte er offen stehende Fenster oder Türen gelegentlich trotz Anwesenheit der Bewohner aus.

Zwei Wohnungseinbrüche in der Deichstraße und im Mönkeweg im August gehen ebenfalls auf sein Konto. Dabei stieg der Mann zum Teil auch über Dächer in die Wohnungen ein.

Die Taten ereigneten sich zu jeder Tages- und Nachtzeit, auch bei Anwesenheit der Bewohner.

Schließlich dürfte der Mann auch für einen räuberischen Diebstahl im August diesen Jahres verantwortlich sein. Bei dieser Tat verschaffte er sich Zutritt durch eine offen stehende Tür einer Wohnung in der Berliner Straße. Nachdem er eine geringe Menge Bargeld an sich genommen hatte, wurden die Bewohner auf ihn aufmerksam. Nach einem kurzen Gerangel konnte der BS zunächst unerkannt flüchten.

Bei einem Einbruch in ein Husumer Kosmetikstudio erbeutete er Kosmetika in Wert von mehreren Tausend Euro.

Die Taten konnten nun im Rahmen umfangreicher Ermittlungen anhand von Zeugenaussagen und Spuren dem Husumer nachgewiesen werden. Die Auswertung weiterer Spuren und Beweismittel dauert noch an.

Gegen den drogensüchtigen 39 jährigen wurden zuvor schon mehrere Ermittlungsverfahren wegen Einschleichdiebstählen im Zeitraum von April 2015 bis März 2016 in Husum und Umgebung sowie eines Einbruchs in eine Gaststätte in Husum im April 2015 geführt.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Flensburg erließ der Haftrichter beim Amtsgericht Husum einen Haftbefehl wegen Wiederholungsgefahr. Dieser wurde dem Beschuldigten gestern verkündet. Seither befindet er sich in der Justizvollzugsanstalt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Franziska Jurga Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.