POL-FL: Husum: Marktplatz gesperrt – Kampfmittelräumdienst im Einsatz

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Husum: Marktplatz gesperrt – Kampfmittelräumdienst im Einsatz
Bewerte diesen Beitrag

Husum (ots) – Die Husumer Innenstadt ist derzeit wegen eines Polizeieinsatzes gesperrt. Rund dreihundert Meter um den Marktplatz herum sind die Geschäfte evakuiert, eine Durchfahrt durch die Straße „Markt“ nicht möglich.

Gegen 13:40 Uhr gingen die ersten Notrufe bei der Leitstelle ein. Zeugen berichteten, dass ein Fahrzeug auffällig auf dem Marktplatz im Kreis um den Tinebrunnen fahren würde. Der Fahrer habe mehrfach gerufen, dass er eine Bombe im Fahrzeug habe. Beim Eintreffen der Polizei versuchte der Fahrer mit seinem Fahrzeug in die Fußgängerzone zu fahren. Dies konnte durch ein Zivilfahrzeug der Polizei verhindert werden.

Der 50-jährige Fahrer wurde festgenommen und befindet sich seit dem in Polizeigewahrsam. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei laufen.

Der angeforderte Kampfmittelräumdienst ist vor Ort und überprüft das Fahrzeug und das mitgeführte Gepäck. Wie lange der Einsatz noch dauert, kann zur Zeit nicht gesagt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Christian Kartheus Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.