POL-FL: Husum – Festnahmen nach Brand in Husumer Werkstätten, 25.000 Euro Schaden

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Husum (ots) – Samstagmorgen, 24.01.15, gegen 02:00 Uhr, konnten aufmerksame Zeugen einen Tatverdächtigen stellen, unmittelbar nachdem man bei den Husumer Werkstätten offenbar Feuer im Bereich von Papiercontainern zwischen einer Lagerhalle und einer Carportanlage gelegt hatte.

Der 25-jährige flüchtete aus Richtung der Husumer Werkstätten. Zwei Angestellte eines Wach- und Sicherheitsdienstes stellten den 25-jährigen zur Rede und alarmierten die Kooperative Regionalleitstelle. Beamte vom Polizeirevier Husum nahmen den 25-jährigen und einen 24-jährigen im Fahrzeug scheinbar wartenden Begleiter fest.

Beide wurden auf der Wache der Kriminalpolizei übergeben.

Im Bereich der Lagerhalle und der Carportanlage entstand den Husumer Werkstätten ein Sachschaden von mindestens 25.000 Euro. Mehrere Papiercontainer sind abgebrannt. An Seitenwänden und Dächern der anliegenden Bauten entstand entsprechender Schaden.

Der 25-jährige räumte die Tat bei seiner polizeilichen Vernehmung ein und gab Langeweile als Motiv an. Zuvor hatte das Duo gemeinsam in einer Diskothek gefeiert.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Brandstiftung wurde eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.