POL-FL: Husum – Enkeltrick: 87-jährige alarmiert 110, falscher Beamter an Haustür

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Husum – Enkeltrick: 87-jährige alarmiert 110, falscher Beamter an Haustür
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Husum (ots) – Donnerstagabend, 01.05.14, gegen 18:25 Uhr, gab sich ein unbekannter Mann an der Haustür einer 87-jährigen im Marienhofsweg in Husum als ziviler Polizeibeamter aus. Er forderte von der Rentnerin unter einem Vorwand die Herausgabe der EC-Karte und der dazugehörigen PIN. Dabei bezog er sich auf eine angebliche Notlage, in der sich ihr Enkelsohn befand und erzeugte Druck.

Die Rentnerin glaubt dem Mann zunächst, da die Angaben über Ihren Enkelsohn stimmig waren und kam der Aufforderung nach.

Nachdem man sich entfernt hatte, kamen der 87-jährigen Zweifel: Sie erkundigte sich beim Enkelsohn und alarmierte die Kooperative Regionalleitstelle.

Beamte vom Polizeirevier Husum sperrten die EC-Karte über die zentrale Sperrnummer 116116 und leiteten eine Fahndung ein.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Männlich, dunkler Teint, zirka 170 cm groß, zirka 30-35 Jahre alt, dunkle Haare, brauner Pullover, blaue Jeans, hochdeutscher Akzent

Ein Ermittlungsverfahren wegen Betruges und Amtsanmaßung wurde eingeleitet.

Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unter 04841/830-0 bei der Kriminalpolizei in Husum.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.