POL-FL: Husum – Einbruchserie geklärt: 37-jähriger Werkzeugdieb im Tatverdacht, zehntausende Euro Schaden bei 22 Taten

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Husum (ots) – Die Kriminalpolizei Husum konnte nach monatelangen Ermittlungen einen 37-jährigen Tatverdächtigen stellen, der im Rahmen seines umfassenden Geständnisses 22 Einbruchstaten in Husum und umliegenden Gemeinden zugegeben hatte.

Auf die Spur kamen die Ermittler dem Einbrecher nach einer gescheiterten Tat am 19.08.14, gegen 00:10 Uhr: Der 37-jährige hatte sich Zutritt zu einer Firma für Elektromaschinen und Anlagenbau in Rödernis verschafft und bereits Stehlgut zum Abtransport vorbereitet, als er dabei von aufmerksamen Nachbarn gestört wurde. Der Täter flüchtete unverrichteter Dinge zu Fuß. Die alarmierten Beamten konnten umfangreiche Spuren am Tatort sichern, die eine Identifikation des 37-jährigen ermöglichten.

Die Ermittler konfrontierte den bislang nicht polizeilich in Erscheinung getretenen Tatverdächtigen aus dem Raum Nordfriesland wenig später mit den Vorwürfen: Der 37-jährige legte bei der Vernehmung gegenüber der Kriminalpolizei in Husum ein umfangreiches Geständnis ab.

Dadurch konnten 22 Einbrüche in Husum und in den umliegenden Gemeinden geklärt werden. Es handelt sich vor allem um Einbrüche in Firmen, Vereinsheime und Werkstätten. Der allein handelnde 37-jährige entwendete insbesondere hochwertiges Werkzeug, das er dann weiterverkaufte.

Der reumütige Mann wurde nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Er wird sich in entsprechenden Ermittlungsverfahren wegen besonders schweren Falls des Diebstahls zu verantworten haben.

Ersten Schätzungen zur Folge entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von über zehntausend Euro. Die Ermittlungen halten noch an.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.