POL-FL: Husum – Diensthund „Janus“ bei der Festnahme eines Einbrechers verletzt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Husum – Diensthund „Janus“ bei der Festnahme eines Einbrechers verletzt
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Husum (ots) – Montagabend, 24.03.14, gegen 20:00 Uhr, hat sich ein 19- jähriger Pole gewaltsam Zutritt zu einem Getränkelager in der Gutenbergstraße in Husum verschafft.

Nach Aussage eines Mitarbeiters, der die Polizei informierte, sei es in der Vergangenheit wohl häufiger zu Leergutdiebstählen gekommen. Dieser Mitarbeiter hatte aktuell eine männliche Person auf dem Gelände der Firma beobachtet.

Die durch die Kooperative Regionalleitstelle eingesetzten Polizeibeamten, des Polizeireviers Husum, wurden durch zwei Diensthunde unterstützt. Hinter einer Palette mit Pfandkisten hatte sich der 19- jährige Täter versteckt, der durch den Diensthund gefunden wurde. Die eingesetzten Beamten konnten die 19- jährigen festnehmen und für weitere Maßnahmen zum Polizeirevier verbringen.

Bei der Absuche des Geländes hat sich der Diensthund „Janus“ am Stacheldrahtzaun verletzt. Er konnte seinen Dienst nicht weiter fortsetzen.

Der 19- jährige hat sich nun in einem Ermittlungsverfahren wegen eines Besonders schweren Fall des Diebstahls zu verantworten.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Markus Langenkämper Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.