POL-FL: Husum – Dienstagabend: Paar im SLK-Cabriolet nach gefährlicher Verfolgungsfahrt in Angst, Zeugen gesucht

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Husum (ots) – Dienstagabend, 17.06.14, in der Zeit von 20:25 – 20:45 Uhr, kam es im Raum Husum und im Stadtgebiet zu einer gefährlichen Verfolgungsfahrt zwischen mehreren Verkehrsteilnehmern, wobei das verfolgte Paar sofort Anzeige erstattete und ärztliche Hilfe benötigte.

Ein 45-jähriger SLK-Cabriolet-Fahrer und seine 51-jährige Beifahrerin befuhren die B5 zwischen den Auffahrten Friedrichstadt und Husum-Messe, als sie gegen 20:25 Uhr, nach einem unglücklichem Manöver plötzlich von einem weiteren Verkehrsteilnehmer aggressiv bedrängt wurden.

Der Fahrer einer grauen A-Klasse 160 mit NF-Kennzeichen fuhr dem Paar plötzlich energisch dicht auf und gestikulierte wild. In Höhe einer Tankstelle bei Witzwort überholte der Aggressor, bremste den SLK bis zum Stillstand aus und kam auf das Paar zu. Der Fahrer beschimpfte und bedrohte die beiden derart aggressiv, dass der 45-jährige mit einem geschickten Manöver davonfuhr und aus Angst vor Übergriffen flüchten konnte.

Die Verfolgung zog sich bis durch das Husumer Stadtgebiet. Plötzlich war ein offenbar alarmierter Mann mit seinem grünen BMW Mini Cabriolet ebenfalls an der Verfolgung beteiligt, wobei beide versuchten, den Flüchtigen in die Zange zu nehmen.

Dabei kam es durch die beiden Verfolger (BMW Mini Cabriolet grün, Daimler Benz A 160 grau) zu diversen gefährlichen Verkehrsdelikten, wie Überholverstöße, Raserei, Geisterfahrten, Nötigung und Gefährdung des Straßenverkehrs.

Das verfolgte Paar alarmierte die Kooperative Regionalleitstelle und erstattete sofort Anzeige beim Polizeirevier Husum, nachdem die Verfolger aufgaben.

Hier zeigten sie sich merklich verängstigt und beeinträchtigt, so dass ärztliche Hilfe angeraten wurde. Die Beamten leiteten ein entsprechend umfangreiches Ermittlungsverfahren ein.

Geschädigte, gefährdete Verkehrsteilnehmer, Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unter 04841/830-0 beim Polizeirevier in Husum.

Zur Beschreibung der Verfolger: Mercedesfahrer: männlich, zirka 35 Jahre alt, zirka 170-175 cm groß, europäisch, Kinnbart, sprach fließend Deutsch, schwarzes T-Shirt, Glatze oder sehr kurzer Haarschnitt, leichter Bauchansatz, kräftig / BMW-Fahrer: männlich, zirka 25 Jahre alt, Beifahrerin junge Frau mit blonden Haaren

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.