POL-FL: Hörnum – Rettungseinsatz: Treibende Seenot-Rettungsinsel vor der Südspitze Sylt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Hörnum – Rettungseinsatz: Treibende Seenot-Rettungsinsel vor der Südspitze Sylt
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Hörnum (ots) – Dienstagnachmittag, 13.01.15, gegen 15:30 Uhr, alarmierten aufmerksame Passanten die Kooperative Regionalleitstelle über Notruf, nachdem man eine vor der Südspitze Sylt bei Hörnum treibende Seenotrettungsinsel gesichtet hatte.

Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS), Kräfte der Sylter Feuerwehren und des Rettungsdienstes, der Rettungshubschrauber Christoph Europa 5 und Beamte vom Polizeirevier Sylt waren im Einsatz.

Die Hubschrauberbesatzung meldete schnell, dass sich dem Anschein nach keine Personen auf oder in der Nähe der Insel befanden.

Die Rettungsinsel wurde von der Besatzung der DGzRS geborgen und in den Hafen Hörnum geschleppt. Im Bereich des Wasser- und Schifffahrtsamtes konnte die leere Insel mit Hilfe der ansässigen Muschelfischer und einem Kran gegen 16:15 Uhr an Land geholt werden.

Zwischenzeitlich starteten die Ermittlungen nach der Herkunft der Rettungsinsel. Gegen 17:30 Uhr stand fest, dass die geborgene Rettungsinsel von einem luxemburgischen Schiff stammte, auf dem keine Personen vermisst werden. Offenbar ist diese bei Seegang über Bord gelangt und automatisch ausgelöst worden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.