POL-FL: Hattstedt (NF) – B5: Vollsperrung nach schwerem Unfall

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Hattstedt (ots) – Donnerstagnachmittag, 10.04.14, gegen 14:40 Uhr, kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B5 im Bereich der Arlau Brücke zwischen Strukum und Hattstedt.

Eine 59- jährige VW Bus- Fahrerin befuhr die B5 in Richtung Norden. Sie wollte nach links abbiegen auf einen Parkstreifen, um dort ihre zehn geladenen Schafe vom Anhänger auf eine Koppel zu führen. Eine 33- jährige Audi- Fahrerin fuhr hinter ihr und wollte den VW Bus samt Anhänger überholen. Dabei kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Die 33- jährige Frau wurde nur leicht verletzt und wurde mit einem Rettungswagen in das Husumer Krankenhaus gebracht. Die 59- jährige wurde schwer verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Flensburger Klinik geflogen werden.

Die Schafe blieben unverletzt und konnten auf die Koppel getrieben werden.

Beamte des Polizeireviers Husum nahmen den Unfall auf, unterstützt von einer Streife der Polizeistation Bredstedt.

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Unfallstelle für gut eine Stunde voll gesperrt.

Beide Unfallfahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten von Abschleppunternehmen geborgen werden.

Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 15.000EUR.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Markus Langenkämper Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.