POL-FL: Glücksburg – Chlorgasaustritt in Therme verursacht Großeinsatz

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Glücksburg – Chlorgasaustritt in Therme verursacht Großeinsatz
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Glücksburg (ots) – Glücksburg – Am Montagmorgen um 6.38 Uhr, schlug eine Warneinrichtung der Fördeland-Therme in Glücksburg Alarm, da ein Messgerät einen zu hohen Chlorgaswert erkannt hatte.

Sofort wurden durch die Einsatzleitstelle die Feuerwehren Glücksburg, Rüde und Bockholm alarmiert. Insgesamt waren innerhalb weniger Minuten ca. 60 Feuerwehrleute, sowie drei Streifenwagen der Polizei vor Ort. Außerdem wurde der Löschzug Gefahrgut des Kreises Schleswig-Flensburg hinzugezogen. Der Bereich um die Fördeland-Therme wurde großzügig abgesperrt. Die Feuerwehr konnte zunächst mit einem eigenen Messgerät einen Chlorgaswert von 10 ppm messen. Dieser Wert lag um das 20-fache höher, als der Wert, den der Arbeitsschutz zulassen würde. Durch den Einsatz des Löschzuges Gefahrgut konnte der Wert wieder auf 0,2 ppm verringert werden und hält sich dort auch stabil. Durch die Techniker vor Ort wird nun die Ursache des Chlorgasaustritts geprüft.

Ob die Therme heute noch öffnet, richtet sich nach dem Ergebnis dieser Prüfung.

Es wurden, laut Aussage der Einsatzleitstelle, keine Personen gefährdet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sandra Otte Telefon: 0461 / 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.