POL-FL: Flensburg, Schleswig, Husum: Am vergangenen Wochenende – Mehrere Verkehrsunfälle aufgrund von Alkohol am Steuer

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg, Schleswig, Husum: Am vergangenen Wochenende – Mehrere Verkehrsunfälle aufgrund von Alkohol am Steuer
Bewerte diesen Beitrag

Flensburg, Husum, Schleswig (ots) – Am vergangenen Wochenende
(25.01.2019-27.01.2019) kam es im Bereich Flensburg, Schleswig und
Husum zu mehreren Verkehrsunfällen aufgrund von Alkohol am Steuer.
Des Weiteren konnten mehrere Verkehrsteilnehmer durch die Polizei
gestoppt werden, die trotz Konsums von Alkohol oder Drogen noch am
Straßenverkehr teilnahmen.

 

Am Freitagmittag (25.01.2019) konnte die Polizei, nach Hinweisen
von einem aufmerksamen Zeugen, einen 51-jährigen Autofahrer auf dem
Ochsenweg (Harrislee) kurz vor der dänischen Grenze mit über 2,00
Promille stoppen. 

In Kropp geriet eine 47-Jährige, nach Hinweisen einer Zeugin, in
eine Verkehrskontrolle. Diese zeigte sich mit knapp über 2,2 Promille
uneinsichtig und fühlte sich, nach eigenen Empfindungen noch sicher
im Straßenverkehr. 

Nachmittags wurde nach Zeugenhinweisen ein 83-Jähriger in Garding
kontrolliert. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen
Promillewert von 1,4. 

In Schleswig fuhr ein 52 Jahre alter Autofahrer mit knapp 2,8
Promille gegen zwei abgeparkte Fahrzeuge und beschädigte diese. Des
Weiteren wurde festgestellt, dass der 52-Jährige bereits aufgrund von
Fahren unter Alkoholeinfluss nicht mehr im Besitz einer gültigen
Fahrerlaubnis war. 

In der Nacht von Freitag auf Samstag (26.01.2019) überschlug sich
auf der B200 ein 44 Jahre alter Golffahrer. Ein, durch die
eingesetzten Polizeibeamten durchgeführter Atemalkoholtest, ergab
einen Wert von knapp über ein Promille. 

Am Samstagabend (26.01.2019) wurde am Husumer Hafen ein
48-jähriger Autofahrer durch Zeugen beobachtet, wie dieser einen
anderen Pkw anfuhr und sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernte.
Durch eine eingeleitete Fahndung konnte der Fahrer wenig später durch
Polizeibeamte mit über 2,3 Promille angetroffen werden. 

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kontrollierten aufmerksame
Polizeibeamte in der Flensburger Innenstadt einen 26-jährigen
Autofahrer, der unter Einfluss von Marihuana stand. 

Die unter Drogen oder Alkoholeinfluss gefahrene Verkehrsteilnehmer
erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr oder
eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. Die unter Alkoholeinfluss
verunfallten Verkehrsteilnehmer erwartet ein Strafverfahren bezüglich
einer Gefährdung des Straßenverkehrs infolge des Genusses
alkoholischer Getränke. Die Führerscheine wurden eingezogen und eine
richterliche Entscheidung bleibt abzuwarten. 

 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Gina Bartsch
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de 

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.