POL-FL: Flensburg, Kreis Schleswig-Flensburg, Kreis Nordfriesland – Eine Woche voller Gurtkontrollen und etlicher Verstöße

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg, Kreis Schleswig-Flensburg, Kreis Nordfriesland – Eine Woche voller Gurtkontrollen und etlicher Verstöße
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Flensburg, Kreis SL-FL, NF (ots) – Wie bereits berichtet, waren die Polizeibeamten der Polizeidirektion Flensburg quer durch unser nördliches Bundesland auf der Suche nach sogenannten „Gurtmuffeln“. In der Zeit von Montag (12.09.2016) bis Sonntag kontrollierten wir insgesamt 3087 Fahrzeuge. Die Anzahl der Verstöße war mit 532 relativ hoch, leider waren auch vier Kinder darunter.

Neben diesen Gurtverstößen waren mit 42 noch etliche Autofahrer mit dem Handy unterwegs. Als weitere Feststellungen hatten wir:

– ein alkoholisierter Autofahrer

– acht Fahrer waren ohne Führerschein unterwegs

– in drei Fällen wurden Ordnungswdrigkeitenverfahren wegen Alkohol (unter 1,1 Promille) oder Fahren unter Drogeneinfluss eingeleitet

– ein Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz wurde aufgedeckt

– drei Vorfahrtsverstöße

– einen Gefahrgutverstoß

– drei Mal war die Ladung nicht ordnungsgemäß gesichert

– drei Verstöße gegen das Fahrpersonalgesetz

– ein Autofahrer war zu schnell

– zwei TÜV-Verstöße

– 37x wurden Verfahren wegen sonstigen Ordnungswidrigkeiten eingeleitet

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Franziska Jurga Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.