POL-FL: Flensburg / Husum – 62-jährige nach Angriffen zwangseingewiesen, Lokalgäste verletzt, Polizeibeamte attackiert

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Flensburg / Husum – 62-jährige nach Angriffen zwangseingewiesen, Lokalgäste verletzt, Polizeibeamte attackiert
Bewerte diesen Beitrag

Flensburg, Husum (ots) – Donnerstagabend, 15.10.14, gegen 23:30 Uhr, kam es zu handgreiflichen Auseinandersetzungen in einer Schankwirtschaft in der Flensburger Altstadt. Beamte vom 1. Polizeirevier stellten dabei unter anderem eine tatverdächtige 62-jährige Frau (aus dem Kreisgebiet SL-FL).

Auch gegenüber den Beamten zeigte sich die aggressive Frau uneinsichtig und widersetzte sich den Maßnahmen. Die Polizeibeamten brachten sie zum 1. Polizeirevier. Im Streifenwagen griff die Frau einen Beamten an, der ihrem Schlag aber ausweichen konnte. Sie wurde fixiert. Der Beamte hatte lediglich vor, die Frau zu ihrer eigenen Sicherheit anzugurten.

Auch auf der Wache versuchte die 62-jährige, nach den Beamten zu treten, zu spucken oder zu beißen. Sie wurde in einer Gewahrsamszelle untergebracht.

Nach Vorstellung beim Sozialpsychiatrischen Dienst wurde die Frau in eine Klinik eingewiesen.

Kurios: Sie war bereits in der Nacht zuvor im Husumer Stadtgebiet auffällig. Am 14.10.14, gegen 23:00 Uhr, hatte sie Gäste eines Restaurants derart belästigt, dass sie verwiesen werden sollte. Hiergegen wehrte sich die Frau und biss einem 39-jährigen in den Arm. Dabei hatte die 62-jährige über 1,5 Promille Atemalkohol.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.