POL-FL: Fahrdorf/Kappeln – Großfahndung nach Raub – Tatverdächtiger in Haft

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Fahrdorf/Kappeln – Großfahndung nach Raub – Tatverdächtiger in Haft
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Fahrdorf, Kappeln (ots) – Nachdem ein Unbekannter am Dienstag (29.11.2016) einen Pkw erbeutete, konnte das Fahrzeug bei einer Großfahndung am Freitagnachmittag aufgefunden und ein Tatverdächtiger festgenommen werden.

Diesem wird vorgeworfen, in Fahrdorf einen VW Polo unter Vorhalt eines Messers geraubt zu haben. Am Freitagmorgen (02.12.2016) wurde dieses Fahrzeug von einer Zeugin im Bereich Dannewerk gesehen. Der Fahrer flüchtete vor den eingesetzten Polizeibeamten über die B201 nach Kappeln. An einem dortigen Waldstück fand man den Polo verlassen auf. Eine großangelegte Fahndung nach dem flüchtigen Fahrer durch Polizeikräfte der Kriminalpolizei Schleswig, des PABR Nord, der Gemeinsamen Fahndungsgruppe aus Landespolizei, Bundespolizei und Zoll, der Polizeireviere Kappeln und Schleswig, des 2. Polizeireviers Flensburg, der Bundespolizei inklusive eines Hubschraubers sowie von Diensthunden wurde eingeleitet.

Diesem Fahndungsdruck stellte sich der 31-Jährige Mann aus Schleswig schließlich gegen 14.40 Uhr beim Polizeirevier Kappeln. Er wurde am Samstag (03.12.2016) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Flensburg beim Amtsgericht Flensburg vorgeführt und befindet sich nun in Untersuchungshaft wegen Fluchtgefahr.

Ots vom 30.11.2016 POL-FL: Fahrdorf (SL-FL) – Räuber erbeutet schwarzen Polo, Hinweise erbeten

Fahrdorf (SL-FL) (ots) – Bei einem Raub in Fahrdorf am Dienstagnachmittag (29.11.2016) erbeutete der Täter einen schwarzen VW Polo. Gegen 16.10 Uhr stieg eine bisher unbekannte Person auf dem Parkplatz des Einkaufzentrums im Mühlenberg in den Pkw einer 82-Jährigen und zwang diese unter Vorhalt eines Messers durch Fahrdorf bis in die Straße Bremland zu fahren. Dort musste die Dame aussteigen. Der Mann fuhr mit dem Fahrzeug in Richtung Bundesstraße 76 davon.

Bei dem entwendeten Pkw handelt es sich um einen schwarzen VW Polo mit dem amtlichen Kennzeichen SL-DD 34.

Der Mann, der sich schon einige Zeit vor der Tat auf dem Parkplatz aufgehalten hatte, wurde wie folgt beschrieben:

– ca. 25-40 Jahre alt – 170 – 180 cm groß – verschiedenfarbige helle Oberbekleidung – hellgraue Jogginghose mit schwarzen Streifen

Die Kriminalpolizei Schleswig fragt: Wer wurde Zeuge der Tat und wem ist dieser VW Polo aufgefallen? Wer kann Hinweise zur beschriebenen Person geben? Zeugen und Hinweisgeber wenden sich bitte an die Polizei unter 04621-840.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Franziska Jurga Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.