POL-FL: Erfolgreiche Zusammenarbeit der deutschen und dänischen Polizei

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Erfolgreiche Zusammenarbeit der deutschen und dänischen Polizei
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Ladelund (ots) – Erfolgreiche Festnahme nach Wohnwagendiebstahl aufgrund guter Zusammenarbeit der deutschen und dänischen Polizei Am 06.07.2016 kontrollierten Beamte der gemeinsamen Streife der deutsch-dänischen Polizei einen in Irland zugelassenen silbernen Ford Focus C-Max. Die 3 irischen Fahrzeuginsassen waren zuvor bereits wegen Einbruchsdiebstählen und Diebstahls von Wohnwagen in Dänemark in Erscheinung getreten. Im Fahrzeug befand sich ein Datenblatt für einen Wohnwagen eines Händlers in Dänemark. Ein Diebstahl konnte zunächst nicht festgestellt werden. Die Personen konnten ihren Weg fortsetzen. Erst am Abend des Kontrolltages teilte der Wohnwagenhändler mit, dass in der Nacht zuvor ein Wohnwagen abhandengekommen war. Die Gemeinsame Auswerte- und Analyseeinheit (Grenzanalyseteam) der deutschen und dänischen Polizei recherchierte am Folgetag umfangreich, dass die kontrollierten Personen sowohl in Deutschland als auch in Dänemark hinreichend für Einbruchdiebstähle im Rendsburger Raum und in Dänemark wegen Diebstahls von Wohnwagen bekannt waren. Auf dieser Grundlage wurde eine Mitteilung an alle eingesetzten Streifen im Grenzraum gefertigt. Am Abend des 07.07.16 kontrollierte eine Streife der Bundespolizei das verdächtige Fahrzeug allerdings mit einem anderen irischen Kennzeichen. Das Kennzeichen von der Kontrolle am 06.07.16 befand sich im Fahrzeug. Der PKW wurde sichergestellt, die Personen zunächst freigelassen. Am Morgen des 08.07.16 konnte durch Beamte der Polizeistation Leck auf dem Naturcampingplatz Ladelund ein Wohnwagen der Marke Hobby festgestellt werden. Im Wohnwagen befanden sich die 3 bereits erwähnten irischen Staatsangehörigen. . Die Beamten der Polizeistation Leck und der Kriminalpolizeistelle in Niebüll überprüften die zum Teil verfälschten und herausgeschliffenen Nummernträger intensiv und konnten über das Gemeinsame Zentrum in Padborg in enger Zusammenarbeit mit der dänischen Polizei anhand vor Beschreibungen und einer im Original vorgefundenen Fahrgestellnummer eindeutig feststellen, dass es sich um einen in Dänemark entwendeten Wohnwagen handelte. Die 3 irischen Staatsbürger wurden festgenommen. Die dänische Polizei begehrt die Auslieferung dieser 3 Tatverdächtigen.

Rückfragen bitte an:

Heute bis 14.30 Uhr steht EPHK Thomsen vom GZ Padborg unter Tel.: 0461 97875210 zur Verfügung.

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Jörg Dainat Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.