POL-FL: Erfde-Verkehrskontrolle aufgrund von Glatteis-Unfällen

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Erfde-Verkehrskontrolle aufgrund von Glatteis-Unfällen
Bewerte diesen Beitrag

Erfde (ots) – Aufgrund der Vielzahl glättebedingter Unfälle in der Nacht von Donnerstag (18.01.18) auf Freitag, entschloss sich das PABR Nord, Fachdienst Schleswig, spontan im Bereich Erfde eine Standkontrolle mit dem Schwerpunkt “Kontrolle der Winterreifenpflicht” durchzuführen. In der Zeit von 10 bis 13 Uhr kontrollierten acht Beamte am Freitag den Verkehr auf der B202. Trotz der deutlichen Winterzeichen und der noch vorherrschenden gravierenden Eisglätte waren immer noch Fahrzeuge mit Sommerreifen unterwegs. Sechs Fahrern musste deshalb die Weiterfahrt untersagt werden. Diese erhalten zudem ein Bußgeld von 60 Euro plus 28,50 Euro Verwaltungsgebühr und einen Punkt in der Verkehrssünderkartei. Zudem wurde ein abseits abgestelltes Zivilfahrzeug mit zwei weiteren Beamten eingesetzt, um die Fahrzeugführer auf die Einhaltung der Gurtpflicht und auf Nutzung von Mobiltelefonen zu überprüfen. 14 Fahrzeugführer fuhren trotz der erhöhten Unfallgefahr ohne Gurt und zwei weiteren Fahrern steht in den nächsten Wochen für die Nutzung ihres Mobiltelefons während der Fahrt ein Bußgeld von aktuell 100 Euro plus Verwaltungsgebühr ins Haus.

Des Weiteren wurden 14 weitere Anzeigen und Verwarnungen gefertigt u.a. wegen der Missachtung von Lenk- und Ruhezeiten, fehlender Kindersitze und mangelnder Ladungssicherung eines Holztransporters.

Ein älterer Herr hatte nicht die Geduld vor der Einfahrt zur Kontrollstelle zu warten und überholte schlicht alle wartenden Fahrzeuge trotz durchgezogener Linien, Sperrflächen und einem deutlich sichtbaren Polizeibeamten, dessen Zeichen und Weisungen er missachtete und seine Fahrt ungehindert fortsetzen wollte. Er wurde gestoppt und ihn erwartet nun ein Bußgeld von 70 Euro plus Verwaltungsgebühr. An seinem Fahrzeug gab es keine Beanstandungen.

Im Rahmen dieser Kontrolle appelliert die Polizei nochmals an alle Fahrzeugführer sich gerade bei den aktuell vorherrschenden Witterungsverhältnissen von der Geeignetheit der montierten Reifen zu überzeugen, auch wenn es sich um Firmen- oder geliehene Fahrzeuge handelt. Erkennbar sind solche Reifen an der Kennzeichnu M+S oder dem Symbol eines Berges mit Schneeflocken.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sandra Otte Telefon: 0461 / 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.