POL-FL: BAB 7/Handewitt – Auffahrunfall von zwei LKW sorgt für stundenlange Vollsperrung

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: BAB 7/Handewitt – Auffahrunfall von zwei LKW sorgt für stundenlange Vollsperrung
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
BAB7/Handewitt (ots) – Bei einem Auffahrunfall am Donnerstag (19.05.2016) auf der BAB 7, zwischen der AS Harrislee und dem Grenzübergang Ellund, wurde glücklicherweise niemand verletzt. Die Autobahn musste jedoch in Richtung Dänemark für mehrere Stunden gesperrt werden. Nach derzeitigen Erkenntnissen fuhr ein 41jähriger LKW-Fahrer gegen 12.15 Uhr auf einen vor ihm verkehrsbedingt langsam fahrenden, dänischen LKW (57jähriger Fahrer) auf. Durch den Zusammenstoß gab es kein Durchkommen mehr in Richtung Norden, so dass der Fahrzeugverkehr an der AS Harrislee abgeleitet werden musste. Die Ladung eines der beteiligten Fahrzeuge sowie auslaufende Betriebsstoffe verteilten sich auf den beiden Fahrstreifen, diese mussten entsprechend gereinigt werden. Die Vollsperrung dauerte bis 15.45 Uhr an.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Franziska Jurga Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.