POL-FL: B200/Flensburg – Ersthelfer und Zeugen nach schwerem Unfall gesucht

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: B200/Flensburg – Ersthelfer und Zeugen nach schwerem Unfall gesucht
Bewerte diesen Beitrag

Flensburg (ots) –

Nach einem Verkehrsunfall am Sonntag (18.09.2016) sucht der Verkehrsermittlungsdienst des 1. Polizeireviers Flensburg nach den Ersthelfern und Unfallzeugen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand fuhr ein Mitsubishi gegen 01.55 Uhr die B199 in Richtung B200. Im Bereich der Auffahrt Süd in Richtung Dänemark geriet der Fahrer aus ungeklärter Ursache ins Schleudern und kam von der Straße ab. Der Pkw überschlug sich mehrfach und blieb auf dem Dach liegen. Ersthelfer trafen vor Ort auf einen 22-jährigen Mann, der mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht wurde. Da zu dem Zeitpunkt unklar war, ob es noch weitere Unfallbeteiligte gibt, wurde mithilfe Diensthunden und einem Hubschrauber die nähere Umgebung erfolglos abgesucht. Zur Aufklärung des Unfalles werden diese Ersthelfer, sowie Unfallzeugen gebeten, sich mit der Polizei unter 0461-4840 in Verbindung zu setzen.

Anm.: Die Bilder können für den Artikel unter Benennung der Quelle „PD Flensburg“ verwendet werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Franziska Jurga Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.