POL-FL: B199/Handewitt: Milchlaster festgefahren – Zeugen gesucht

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: B199/Handewitt: Milchlaster festgefahren – Zeugen gesucht
Bewerte diesen Beitrag

Handewitt (ots) – Am Mittwochvormittag (28.03.18) gegen 10:30 Uhr kam der Fahrer eines Milchlasters auf der B199 zwischen Unaften und Handewitt mit seinem Gefährt von der Fahrbahn ab, geriet auf die Bankette und wühlte auf einer Länge von 70 Metern das Erdreich auf. Der 44-jährige Fahrer gab an, einem entgegenkommenden Pkw ausgewichen zu sein, der mehrere andere Fahrzeuge überholt haben soll. Der Wagen kann nicht näher beschrieben werden. Der Fahrer oder die Fahrerin, sowie Zeugen des Unfalls und des Überholvorganges werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Handewitt unter der Telefonnummer: 04608 – 6061370 in Verbindung zu setzen.

 

Der Fahrer wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Der Lkw wurde geborgen, vorher mussten noch 25.000 Liter Milch umgepumpt werden. Anschließend musste noch die Fahrbahn gereinigt werden. Die B199 war für die Dauer der Maßnahmen gesperrt. 

 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Christian Kartheus Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de 

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.