POL-FL: Amrum, Niebüll, Treia – alkoholisierte Autofahrer verursachen Unfälle, mehrere Verletzte und zum Teil erheblicher Sachschaden

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Amrum, Niebüll, Treia – alkoholisierte Autofahrer verursachen Unfälle, mehrere Verletzte und zum Teil erheblicher Sachschaden
Bewerte diesen Beitrag

Amrum, Niebüll, Treia (SL-FL) (ots) – Amrum – 33-jähriger übersieht parkendes Auto, über 1,7 Promille Atemalkohol

Samstag, 04.07.2015, gegen 04:05 Uhr, stieß ein 33-jähriger Fiatfahrer, in der Straße Achtern Strand, gegen einen dort parkenden VW. Die durch Zeugen alarmierten Beamten der Polizeistation Nebel stellten bei dem 33-jährigen Atemalkohol fest, ein freiwilliger Test ergab über 1,7 Promille. Dem Unfallfahrer wurde eine Blutprobe entnommen, ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Niebüll – Unfall mit Frontalzusammenstoß, Autofahrer mit über 2,7 Promille und ohne Fahrerlaubnis

Samstag, 04.07.2015, gegen 21:55 Uhr, kam es in der Klanxbüller Straße in Niebüll zu einem Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge, wobei zwei Personen leicht verletzt wurden. Der 27-jährige Fahrer eines Audi wollte einen vor ihm fahrenden PKW überholen und übersah dabei den ihm entgegenkommenden Nissan. Der 20-jährige Nissanfahrer versuchte noch zu bremsen, konnte einen Zusammenstoß jedoch nicht mehr verhindert. Der Nissan kam nach rechts von der Straße ab, überschlug sich und blieb im angrenzenden Straßengraben auf dem Dach liegen. Der Fahrer und seine 16-jährige Beifahrerin konnten sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Sie wurden noch vor Ort von den Rettungskräften behandelt. Die alarmierten Polizeibeamten aus Niebüll und Leck stellten noch an der Unfallstelle bei dem Audifahrer eine Atemalkoholkonzentration von über 2,7 Promille fest. Außerdem gab der Unfallfahrer an nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein. Später wurde eine Blutprobe entnommen und der 27-jährige nachdem er über Schmerzen klagte in einem Krankenhaus ärztlich versorgt. Beide Unfallfahrzeuge waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt, es entstand erheblicher Sachschaden. Gegen den Unfallfahrer wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Treia (SL) – 19-jähriger überschlägt sich mit seinem Auto, über 1,4 Promille

Sonntagmorgen, 05.07.2015, gegen 08:00 Uhr, verunfallte ein alkoholisierter 19-jähriger, auf der B 201 im Bereich Treia. Der 19-jährige verlor in einer Rechtskurve die Kontrolle über seinen VW, kam nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb zunächst mit seinem PKW seitlich im Straßengraben liegen. Die eingesetzten Feuerwehrkräfte mussten den 19-jährigen aus dem Auto schneiden. Den Polizeibeamten vom Polizeirevier Schleswig fiel bei der Unfallaufnahme vor Ort auf, dass der VW-Fahrer nach Alkohol roch, ein freiwilliger Test ergab einen Wert von über 1,4 Promille. Ein ebenfalls alarmierter Rettungshubschrauber verbrachte den Unfallfahrer für weitere Untersuchungen in ein Krankenhaus, dort wurde ihm nach richterlicher Anordnung eine Blutprobe entnommen und von Polizeibeamten der Führerschein sichergestellt. Die B 201 war während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen voll gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Mandy Lorenzen Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.