POL-FL: Ahrenviöl (NF) – 24-jähriger Kleinwagenfahrer nach Raserei in 30er-Zone im Rausch gestellt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Ahrenviöl (NF) – 24-jähriger Kleinwagenfahrer nach Raserei in 30er-Zone im Rausch gestellt
Bewerte diesen Beitrag

Husum (ots) – Montagabend, 28.07.14, gegen 17:30 Uhr, alarmierten aufmerksame Zeugen die Kooperative Regionalleitstelle über Notruf, nachdem ein Kleinwagenfahrer in Ahrenviöl ohne Zulassung durch eine 30er-Zone raste.

Zeugenangaben zur Folge soll der Raser in der verkehrsberuhigten Zone mindestens mit 70 km/h gefahren sein und keine Kennzeichen am Fahrzeug montiert haben.

Beamte vom Polizeirevier Husum stellten den 24-jährigen aus der Region stammenden berauschten Mann daheim. Er zeigte sich gegenüber den Beamten zunächst uneinsichtig und leugnete die Vorwürfe.

Seine sich anschließende fußläufige Flucht unterbrach der 24-jährige aber nach kurzer Strecke und entschuldigte sich für sein Verhalten. Die Beamten stellten über 1,1 Promille Atemalkohol bei ihm fest. Außerdem verlief ein Drogenschnelltest positiv auf Cannabis.

Die Beamten sicherten entsprechende Blutproben beim Tatverdächtigen. Er wird sich nunmehr in einem Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Führens von Kraftfahrzeugen unter der Wirkung berauschender Mittel und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz zu verantworten haben.

Über ein toxikologisches Gutachten wird analysiert, wieviel Blutalkoholkonzentration und wieviel Wirkstoff THC zur Fahrzeit im Blut vorhanden waren. Außerdem erhält die Fahrerlaubnisbehörde über einen Bericht Kenntnis und prüft, ob die Fahrerlaubnis von Amts wegen entzogen werden muss.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.