Pfingsten: Atelier-Fest im Kunstatelier von Gesche Nordmann – Bertha kommt auch

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte diesen Beitrag

Am Pfingstsamstag, dem 26.5.2012, ab 11h öffnet Künstlerin Gesche Nordmann die Türen und Pforten zu ihrem Grundstück und Haus, um die Eröffnung ihres neuen Ateliers im nordfriesischen Desmerciereskoog mit einem großen Fest zu feiern, zu dem Interessierte herzlich eingeladen sind.

Die Besucher haben die Möglichkeit, sich am neuen Atelier mit zu erfreuen, mit zu feiern und zu sehen, wo die nächsten Bilder der Künstlerin entstehen werden.
Hier wird die Gesche Nordmann die gesammelten Eindrücke ihrer Kunstwalz künstlerisch umsetzen, Auftragsarbeiten in Acryl und Aquarell erstellen und ihre neue Siebdruckmaschine zum Einsatz bringen.

Ein ganz besonderer Augenschmaus erwartet die Besucher jedoch „nebenan“: Zusätzlich sind sie eingeladen, in das Leben und in die Vielfalt der Arbeiten aus Lebendigkeit, Leidenschaft, Farben und die Lust auf Neues einzutauchen, die Gesche Nordmann in ihrem Wohnhaus direkt neben dem Atelier präsentiert.

Besucher des Atelierfestes erhalten Pfingstsamstag erstmals Zutritt zu dem urigen Haus mit den gelb-grün-rot gestrichenen Zimmertüren und den am Treppenaufgang aufgehängten farbig bemalten Gummmistiefeln. Die Bilder die Künstlerin kann man dabei nicht nur an den Wänden bewundern, sondern auch, wie Deckenmalerei, zwischen den alten Balken des Reetdachhauses an der Wohnzimmerdecke betrachten, eine beeindruckende und einmalige Erfahrung, auf dieser Weise Kunst begegnen zu können.

Auch die nächsten Bertha-Bilder werden zur Freude aller Bertha-Fans in dem neuen Atelier entstehen. Das Deichschaf Bertha aus Nordfriesland ist eine Kinderbuchfigur von der Autorin Sabine Marya und der Künstlerin. Den Auftakt der gemeinsamen Kinderbuchreihe bildet das erste Buch „Bertha will fliegen“, das jetzt rechtzeitig zu den nordfriesischen Lammtagen erschienen ist und das auf dem Atelierfest präsentiert wird. So lange der Vorrat reicht, können hier „Bertha will fliegen“-Bücher gekauft und auf Wunsch auch gerne signiert werden.

Weitere Kinderbücher aus diesem fröhlichen Gemeinschaftsprojekt sind in Arbeit: Das nächste, „Bertha will in die Stadt“, erscheint zur Husumer Krokusblüte 2013, im Herbst 2013 folgt „Bertha will zur Massaaasche“, für weitere Bücher gibt es schon jede Menge Ideen …

Wer über das spannende und bunte Leben des Deichschafes aus Nordfriesland weiterhin auf dem Laufenden bleiben möchte, sollte regelmäßig Bertha im Internet auf www.bertha-aus-nf.de besuchen, denn hier tut sich ständig etwas Neues.

Bertha ist mehr als „nur die Figur eines Kinderbuchprojektes“ von Sabine Marya und der Künstlerin Gesche Nordmann.
Das engagierte und schon jetzt über Nordfrieslands Grenzen hinaus berühmte Deichschaf Bertha hilft nämlich, „Gutes zu tun“:   mit der Aktion „Gutes mit Bertha tun“ ( http://www.bertha-aus-nf.de/html/gutes_tun.html ) – um dadurch besondere gemeinnützige Projekte zu fördern, den Spendern damit eine zusätzliche öffentliche Anerkennung für ihr Engagement geben zu können und so auch andere Menschen zu motivieren, mit zu machen bei „Gutes mit Bertha tun“.

Selbstverständlich darf deshalb auch auf diesem Atelierfest eine Aktion „Gutes mit Bertha tun“ nicht fehlen.
Was liegt also näher, als ein besonderes Projekt in Berthas Heimat und aus der Nachbarschaft der engagierten Künstlerin zu unterstützen, das hervorragende Arbeit für den Naturschutz leistet und sich nur aus Spenden finanziert!

Für die Eröffnungsfeier des Kunstateliers sind deshalb zusätzlich zum Kunstgenuss verschiedene Aktionen geplant zu Gunsten des Amsinckhaues (Hamburger Hallig in Nordfriesland):
Es wird ein Spendenschaf aufgestellt und ein Teil des Erlöses aus den verkauften Postkarten und Bertha-Drucken und den CD’s von A.C.Him geht an das Amsinckhaus, das von Spenden getragen wird.

Deshalb hat Gesche Nordmann eine große Bitte an alle Gratulanten: „Also bringt bitte keine Blumen oder Geschenke mit, auch, wenn das total lieb gemeint ist … Sondern füllt bitte lieber das Sparschaf … Dieses Geld kommt ohne Umwege dem Naturschutz zu Gute, jetzt wird es z.B. gerade dringend gebraucht, um damit die Nistgelegenheiten der Mehl- und Rauchschwalben zu verbessern, indem entsprechende Hilfen und Bretter angebracht werden können.“
Der Erlös aus dem Originalbild „Bertha im Sönkäää-Nissään-Koog“ soll ebenfalls ans Amsinckhaus gehen.

Natürlich wird auf diesem Atelierfest auch für das leibliche Wohl gesorgt: Für die Kinder gibt es die Möglichkeit, selber Stockbrot zu machen und auch die Erwachsenen kommen mit verschiedenen Leckereien auf ihre Kosten.

Musikalisch untermalt wird dieses Fest von dem Musiker A.C.Him, der extra zu diesem Anlass ein Lied komponiert hat und an diesem Tag seine neue CD vorstellt.

Die Atelier- Einweihung und das Erscheinen des ersten Bertha-Bandes „Bertha will fliegen“, wird Gesche Nordmann am gesamten Pfingstwochenende von 11-17h mit allen Kunstinteressierten und Freunden feiern.

Nach Pfingsten ist das Atelier dann über den Sommer täglich von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen unter www.gesche-nordmann.com