Nordfriesland – ein natürliches “Königreich” im Norden von Deutschland

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Nordfriesland – ein natürliches “Königreich” im Norden von Deutschland
4 (80%) 1 vote

Foto: Mario De Mattia(CIS-Werbung) – Es klingt schon fast zu malerisch schön um es überhaupt in dieser Hinsicht auf eine Postkarte malen zu können. Dabei lassen sich nämlich zum Teil auch sehr unterschiedliche Bilder malen. Es erinnert so mancher Küstenstrich nämlich schon eher an eine englischsprachige Urlauberidylle, wobei aber nicht jeder Ort wie das Küstenstädchen Brighton aussieht. In Summe gibt es hier auch Namen, die von großer Welt sind. Dazu zählt natürlich auch die Urlaubsinsel namens “Sylt”, wo auch die Wirtschaft günstige, hochwertige Fenster anbietet. Denn auch die Industrie hat sich dort als bekannter Standard etabliert. Wie berühmt sie ist, davon zeugen zahlreiche Bilder und Songs, die Sie auch im Internet finden können. Sofort erzeugen diese Bilder eine automatische Assoziation mit sehr vielen unterschiedlichen Bildern von massiver Schönheit.

Foto: Mario De Mattia

Allerdings gehört zum Nordfriesland auch viel mehr als das malerisch schöne Sylt. Sehr bekannt und als Attraktion bei Touristen sehr beliebt ist insbesondere der Osten Nordfrieslands. Dort befindet sich auch der größte Nationalpark Mitteleuropas. Der als der Wattenmeer-Nationalpark bekannt gewordene Park ist durchaus beliebt und über die Grenzen Deutschland hinaus bekannt. So finden sich darunter auch noch unterschiedliche Abschnitte, die sich aber auch als die längste Wattfläche der Erde im Guinness Buch der Rekorde verewigt hatte. Es handelt sich tatsächlich um einen wahren Geheimtipp, denn viele Urlauber werden einen Besuch des Nationalparks auch in keinster Weise als bevorzugtes Ziel in Betracht ziehen. Dies ist allerdings ein sehr großer Fehler, denn in Summe gibt es durchaus Möglichkeiten und Sie können vor allem die Zugzögel beobachten, wie sie dem Winter Europas entfliehen.

Das Wattenmehr als Attraktion für Vögel und Touristen

Denn das Wattenmeer von Nordfriesland ist einer der wenigen Orte auf der Welt, die noch über eine unberührte Meereswelt mit Sümpfen, Stränden und Dünen verfügen. Die Gezeiten Ebbe und Flut entlang des Wattes schaffen einen perfekten Lebensraum für mehr als dreitausend Tierarten, darunter Krebse, Schnecken, Schlammwürmer und Seesterne. Diese Tiere machen das Wattenmeer zu einem idealen Futterplatz für die Hunderttausende von Zugvögeln, die jeden Herbst in den Salzgärten der Gegend brüten. Dies ist einer der besten Vogelbeobachtungsorte in ganz Europa. Nordfriesland bietet eine große Auswahl an Freizeitaktivitäten, darunter Sport, Strandkämmen, Vogelbeobachtung, Bootfahren und Wattwanderungen.

Die Insel Sylt als wichtigste Attraktion

Die nordfriesische Insel Sylt, die den nördlichsten Punkt des Landes beheimatet, ist auch der beliebteste Ferienort auf der Insel. Die größte der nordfriesischen Inseln, Sylt, hat einen westlichen Strand, der von Norden nach Süden mehrere Kilometer lang ist und zwischen Ende Juni und Mitte September eine große Menge von Sonnenanbetern anlockt.