Neues aus Haus Peters: Tetenbüller Geschenkideen zum Weihnachtsfest

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Neues aus Haus Peters: Tetenbüller Geschenkideen zum Weihnachtsfest 5.00/5 (100.00%) 1 vote

kochbuch(CIS-intern) – Was soll man schenken? Diese Frage stellt sich jedes Jahr aufs Neue. Wenn der zu Beschenkende ein Mensch ist, der gerne liest und sich für Historisches interessiert, dann wird sich in der kleinen Eiderstedt-Bibliothek des Haus Peters in Tetenbüll sicher etwas finden lassen, was ihm oder ihr gefällt. Dort gibt es viele der noch erhältlichen Publikationen des Heimatbundes, wie z. B. die Reihe „Blick über Eiderstedt“ mit der aktuellen Neuerscheinung über das Schulwesen sowie einige der „Eiderstedter Hefte“. Ganz neu ist der Band über die historische Warftanlage „Wulfenbüll“, deren kostbare Sandsteinskulpturen heute im Husumer Schloss und in Schloss Gottorf zu besichtigen sind.

Für diejenigen, die lieber die Geschichte in Romanform erkunden, gibt es die Erzählungen der Eiderstedter Schriftstellerinnen Thusnelda Kühl und K. v. d. Eider. Diese Autorinnen, die Ende des 19. Jh. recht erfolgreich waren, beschreiben das Leben der Menschen auf Eiderstedt, in Oldenswort oder St. Peter. Vieles in diesen Beschreibungen über das Dorfleben kommt einem bekannt vor, die Schilderungen von Reichtum und bitterer Armut geben einem zu denken.

Neben diesen Büchern gibt es ab dem 1. Dezember auch noch einen neuen Kalender, auf dem historische Postkarten von Tetenbüll und den umliegenden Siedlungen zu sehen sind. Dieser immerwährende Geburtstagskalender mit viel Platz für Eintragungen wurde als Sonderausgabe schon auf dem Tetenbüller Dorfabend versteigert. Er erbrachte dort einen Erlös von 180 Euro, die dem Kindergarten in Tetenbüll zur Verfügung gestellt werden und ein Beitrag für die Renovierung des Zirkuswagens sind, der demnächst dort den Kindern neue Erlebnisräume bieten soll.

Kalle-Bäcker-Kochbuch „Deichgrafen-Schmarrn und Dithmarscher Deern“
im Haus Peters in Tetenbüll erhältlich

Die Dithmarscher Traditionsbäckerei Kalle-Bäcker, die seit 2013 die Veranstaltungen des Haus Peters mit Backwarenspenden unterstützt, hat zusammen mit der Geschäftsführerin des Haus Peters, Dr. Katrin Schäfer, ein Kochbuch herausgegeben, das in Kürze auch dort erhältlich ist.

Brot ist ein Grundnahrungsmittel und in keinem anderen Land gibt es so viele Brot- und Brötchensorten wie in Deutschland. Die Deutsche Brotkultur wurde 2014 sogar in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes eingetragen und hat damit Chancen, als Weltkulturerbe in das internationale Verzeichnis der UNESCO aufgenommen zu werden – mit stattlichen 3200 Brotrezepten aus ganz Deutschland.
Backwaren genießt man zum Frühstück oder als Brotzeit, als Beilage oder am Nachmittag zur Kaffeestunde. Aber kaum einer weiß heute noch, dass sich aus Brot, Brötchen und sogar Kuchen leckere Gerichte zaubern lassen. Und das auch mit Backwaren, die man gerne als „altbacken“ bezeichnet. Einfach in der Zubereitung und mit Zutaten, die man meist schon im Hause hat.

Nachdem Kalle-Bäcker seinen Kunden über zwei Jahren eine Rezeptkartenserie präsentiert hat, erscheint nun das Kochbuch „Deichgrafen-Schmarrn und Dithmarscher Deern“, das diese Rezepte bündelt und ergänzt. Manche der rund 70 Rezepte in diesem Kochbuch wurden kreativ neu erfunden, andere fanden schon zu Großmutters Zeiten Verwendung, als man mit Lebensmitteln noch achtsamer umging. Daher können auch viele Rezepte problemlos mit Brot- oder Backwarenresten zubereitet werden. Mit diesem Buch und ein paar weiterführenden Tipps soll verdeutlicht werden, dass Brot wertvoll und „zu gut für die Tonne“ ist.

So findet man neben „versoffenen Jungfern“, „krüseligen Ridders, „Deichgrafenschmarrn“ und „falschen Hasen“ auch ungewöhnliche Kreationen wie Brötchenpudding, Bohnenbrot oder Brottorten und internationale Spezialitäten wie Brot-Lasagne, Panzanella oder eine marokkanische Bohnenpfanne.

Das Kochbuch ist auf 104 Seiten übersichtlich in die Kategorien Vorspeisen, Suppen, herzhafte und süße Hauptgerichte sowie Desserts, Saucen und Verwertungstipps gegliedert.

Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Zur Orientierung wurden die Gerichte außerdem mit den hilfreichen Labeln „vegan/vegetarisch“, „traditionell“ und „laktosefrei“ gekennzeichnet.
Eine praktische Ringbuchbindung ermöglicht die unkomplizierte Handhabung direkt beim Kochen.

Das Kochbuch wird pünktlich zur Vorweihnachtszeit zum Preis von 9.50 € über folgende Vertriebswege erhältlich sein: in allen Kalle-Bäcker-Filialen; im Online-Shop auf http://www.kallebaecker.de/shop/ und auf der Facebook-Seite von Kalle-Bäcker (https://www.facebook.com/kallebaecker) sowie im Museum Haus Peters in Tetenbüll, das Kalle-Bäcker regelmäßig bei Veranstaltungen mit Backwarenspenden unterstützt.

Kalle-Bäcker, Feldstraße 58a, 25709 Marne, Tel.: 04851-9555-0
„Deichgrafen-Schmarrn und Dithmarscher Deern“. Hrsg. von Kalle-Bäcker. Rezepte u. Fotos: Katrin Schäfer; Layout und Satz: Webagentur Thordis Krieger. Marne 2015. 104 Seiten.
ISBN 978-3-00-050118-0, Preis: 9,50 €

Haus Peters, Dörpstraat 16, 25882 Tetenbüll. Tel.: 04862-681, http://www.hauspeters.info, Öffnungszeiten Dezember: Di.-So.: 13-17 Uhr. Hl. Abend und 1. Weihnachtsfeiertag sowie Silvester geschlossen.