Neue ehrenamtliche Nationalparkwarte und die erste Hallig-Rangerin

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Neue ehrenamtliche Nationalparkwarte und die erste Hallig-Rangerin
Bewerte diesen Beitrag

(CIS-intern) – Die Nationalparkwarte Klaus Fleeth und Gudrun und Hermann Matthiesen haben nach langjährigem Engagement ihre Aufgaben an jüngere Nachfolger übergeben. In einer Feierstunde hat der Leiter der Nationalparkverwaltung, Dr. Detlef Hansen, sie in Tönning verabschiedet und gleichzeitig Rainer Mommsen und Holger Spreer als neue Nationalparkwarte für die Halligen Gröde und Süderoog ernannt. „Der freiwillige ehrenamtliche Einsatz für den Nationalpark ist eine bedeutende Aufgabe, denn die Nationalparkwarte haben eine wichtige Mittlerfunktion an der Westküste“, erklärte Dr. Hansen.

Gudrun und Hermann Matthiesen haben in den letzten 23 Jahren durch verantwortungsvolles Wirtschaften aus der Hallig Süderoog ein naturnahes Paradies gemacht. Dafür wurden sie im Jahr 2002 im Rahmen der Ringelganstage mit der „Goldenen Ringelgansfeder“ ausgezeichnet. Als einzige ganzjährige Bewohner des Nationalparks Wattenmeer haben sie viele tausend Besucher auf der Hallig informiert und betreut.

Foto: Hecker / LKN-SH

Ihre Nachfolger sind Nele Wree und Holger Spreer. Holger Spreer arbeitet wie früher Hermann Matthiesen als Wasserbauwerker auf der Hallig Süderoog. Er ist jetzt hier auch ehrenamtlicher Nationalparkwart. Nele Wree wird in Teilzeit als hauptamtliche Nationalpark-Rangerin tätig sein. Sie ist somit die erste Hallig-Rangerin.

Seit 1999 war Klaus Fleeth Nationalparkwart und Ansprechpartner für die Halligen Gröde und Habel. Er hat die Nationalparkverwaltung bei den jährlich stattfindenden Halligschauen unterstützt und die Brut- und Rastvogelzählungen für den Verein Jordsand durchgeführt.

Seine Aufgaben übernimmt jetzt Rainer Mommsen. Als Wasserbauer kennt er die Hallig Gröde ganz genau. Der Gemeinderat hat sich für ihn als Nationalparkwart ausgesprochen und sieht die Aufgaben des Nationalparkwartes auch als Verpflichtung zum Erhalt der einzigartigen Halligwelt.

Insgesamt engagieren sich 14 Nationalparkwarte ehrenamtlich an der Westküste und unterstützen die Arbeit des Nationalpark-Dienstes. Sie kennen sich in ihren Schutzgebieten, die direkt vor ihrer Haustür liegen, hervorragend aus und sind kompetente Berater beim Natur- und Landschaftsschutz. Sie wissen, wo die Tier- und Pflanzenwelt besonders empfindlich ist und informieren darüber, wo man die Natur am besten beobachten kann, ohne sie zu stören.

PM: Hecker / LKN-SH

Stellen Sie Ihr Unternehmen oder Ihre Location jetzt noch besser vor und profitieren auch von der Beliebtheit der Nordfriesland-Online Magazine. Tragen Sie sich ein im neuen und unser bestes Branchenverzeichnis für Nordfriesland!