Jubiläum auf Pellworm: 15 Jahre Leuchtturm-Hochzeit

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte diesen Beitrag

(CIS-intern) – Auf der nordfriesischen Insel Pellworm findet am 22. Mai der 15. Jahrestag der ersten Leuchtturm-Hochzeit statt. Am 22. Mai 1998 war es Kapitän Wilfried Eberhardt, der die erste Leuchtturm-Hochzeit überhaupt durchführte. Seitdem begleitete er mehr als 3.500 Paare auf den Leuchtturm hinauf. Der Organisator der Leuchtturm-Hochzeiten war übrigens bei jeder einzelnen Trauung selbst dabei. Er bewältigte damit seit 1998 mehr als 560.000 Treppenstufen, umgerechnet fast 17 Touren auf den Gipfel des Mount Everest.

Der Pellwormer Leuchtturm war das erste noch in Betrieb befindliche Leuchtfeuer in Deutschland, auf dem man den Bund fürs Leben schließen und sich sogar auf gleich auf zwei Zeremonien freuen kann. So folgt auf die standesamtliche Trauung nur auf Pellworm außerdem die beliebte Kapitänszeremonie. Sie wird übrigens ganzjährig von Januar bis Dezember durchgeführt. Die Pellwormer Leuchtturm-Hochzeit beginnt traditionell mit der Begrüßung durch Kapitän Eberhardt und einen von drei Standesbeamten der Insel Pellworm.

Foto: Benjamin Thorn / pixelio.de

Nach der standesamtlichen Trauung im hochgelegenen Turmzimmer auf Deck 9 folgt die unvergessliche seemännische Hochzeitszeremonie, ehe es auf die Aussichtsplattform geht. Mit dem traumhaften Ausblick über Pellworm und die einzigartige Natur des Wattenmeeres vollzieht das Hochzeitspaar den Weg des Leuchtfeuers in alle vier Himmelsrichtungen nach. Damit soll symbolisch der zukünftige Weg durch das Leben gewiesen werden. Abschließend verwöhnt einige Decks tiefer eine Pellwormer Landfrau die Frischvermählten mit einem Glas Sekt und weiteren traditionellen Bräuchen.

Von den Leuchtturm-Hochzeiten profitierten vor allem Tourismus, Gastgewerbe und Fährgesellschaft: In Verbindung mit den Zeremonien konnte Pellworm mehr als 69.000 Übernachtungen verzeichnen, davon allein 12.000 durch die insgesamt rund 1.600 Paare, die Pellworm weitere Besuche abstatteten und nach ihrer Hochzeit noch einmal hierher kamen. Insgesamt 4.460 PKW, 3 Busse, und 9 Motorräder wurden in diesem Rahmen vom Festland zur Insel befördert. Dazu landeten fünf Paare mit dem Privatflieger und eines mit dem Helikopter auf dem Pellwormer Flugplatz. Die Heiratswilligen stammen aus allen Bundesländern und insgesamt 51 Nationen, darunter fast alle europäischen Länder und sogar Barbados, Chile, China, Dubai, Neuseeland, Peru, Südkorea und Nigeria.

Wegen des begrenzten Platzangebotes können an der Zeremonie auf dem Leuchtturm lediglich neun Personen teilnehmen. Wer sich für eine Hochzeit auf dem Pellwormer Leuchtturm interessiert, kann sich an Kapitän Eberhardt unter Telefon 04844/990 880, per E-Mail w.eberhardt@leuchtturm-hochzeit.de oder über die Internetseite www.leuchtturm-hochzeit.de wenden.

PM: Ingo Thiel; IT-PR

Stellen Sie Ihr Unternehmen oder Ihre Location jetzt noch besser vor und profitieren auch von der Beliebtheit der Nordfriesland-Online Magazine. Tragen Sie sich ein im neuen und unser bestes Branchenverzeichnis für Nordfriesland!