Jetzt Tickets für das 4. Joldelunder Open-Air 2019

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Jetzt Tickets für das 4. Joldelunder Open-Air 2019
5 (100%) 1 vote

Foto: Presse Joldelunder Open Air(CIS-intern) – Nach den großen Erfolgen aus den vergangenen drei Jahren, war schnell klar, es muss auch
2019 eine Fortsetzung des Open-Airs geben. Veranstalter ist wieder der Verein Fete Joldelund
e.V. zusammen mit dem musikbegeisterten Joldelunder Biobäcker Gerd Lorenzen, der auch die
bereits bestens etablierten Guitar Heroes Festivals veranstaltet. Gemeinsam holen sie am
Sonnabend, 13. Juli, dieses Mal drei tolle Hardrock-Bands in die Gemeinde.

Foto: Presse Joldelunder Open Air

Eröffnet wird das
Outdoor-Musikspektakel pünktlich um 19:30 Uhr von der Hannes Wendt Band. Hannes war einer
der beiden Frontmänner, der schon in den frühen 1980er Jahren legendären „Fuckin‘ Kius Band“
(später F…..‘ Kius Band). Als Showtalent und Exhibitionist von Geist und Seele lässt er jetzt mit
seiner neuen Band jede Bühne explodieren. Gegen 21:00 stürmen dann die schwedischen
Rock’n’Roll Damen von
Thundermother die Bühne, mit ihrem Gitarrenbetonten Hardrock und
einer mitreißenden All-Women-Show. Rockmusik mag quantitativ gesehen immer noch eine
Männerdomäne sein, doch Acts wie Thundermother machen allen arrivierten Hardrock-Recken
nun ihr Revier streitig: Frech wie Oskar und mit unbändiger Energie ausgerüstet, hauen einem
Thundermother ihre rotzigen Riff-Gewitter um die Ohren und erinnern mit wuchtigen Songs wie
„Deal With The Devil“, „Shoot To Kill“ und „Rock ’N‘ Roll Disaster“ nicht selten an große Vorbilder
wie AC/DC. Frauen-Power pur!

Im Anschluss, gegen 23:00 Uhr wird dann mit Headbaning die Bühne zusammen mit den Kieler
Jungs von ONE gerockt, die eine Hommage an die legendäre US-Metall Band Metallica abliefern.
Somit hält es Bio-Bäcker Gerd Lorenzen wie im Beruf auch in der Musik: Nur das Beste aus der
Region für meine Gäste! Eine halbe Stunde nach Mitternacht sorgt dann das DJ-Team von
Nicolaisen Akustik für die richtige Fetenmusik unterm Himmeldach auf der Koppel am Ortsrand
von Joldelund. Bis etwa vier Uhr morgens soll die Party gehen, die vom Verein Fete Joldelund
e.V. veranstaltet wird.

Eine Neuheit gibt es noch zu vermelden: Erstmals gibt es einen Frühbucherpreis! Beim
regionalen Weihnachts-Vorverkauf gibt es die Karten
bis zum 24.12.2018 schon für nur 20,00 €
zzgl. Gebühren.
Danach kosten die Karten 25,00 € zzgl. Gebühren. An der Abendkasse muss
man dann 30,00 € berappen. Also nichts wie los und den Weihnachts-VVK nutzen!

Thundermother
Sie kommen aus Schweden – und sie bringen den Rock’n’Roll-Donner mit! Die vier Girls von
Thundermother haben mit ihren ersten beiden Alben „Rock ’N‘ Roll Disaster“ und „Road Fever“
eindrucksvoll nachgewiesen, dass sie mindestens ebenso gut rocken können wie ihre männlichen

Kollegen – wenn nicht noch besser! Hohe Energie, wilde Riffs und ein robuster Groove direkt aus
den 70ern! Zweieinhalb Jahre nach dem von der Kritik hochgelobten letzten Album „Road Fever“
kehrt die schwedische Rock’n’Roll-Band Thundermother zurück. Und es ist eine wirklich
erstaunliche Rückkehr. Das dritte Album von Thundermother ist einfach eine der großartigsten
Rockplatten, die man in diesem Jahr hören kann.
Im Frühjahr 2017 erlebte Thundermother einige drastische Änderungen. Vier Mitglieder sind
gegangen, drei neue sind gekommen. Die Lead-Gitarristin, Band-Leaderin und Gründerin Filippa
Nässil hatte eine klare Vision, wie es mit der Band weitergehen sollte. Ein Puzzle, das neu
zusammengesetzt werden musste. Mit dieser Vision vor Augen fand sich schnell das neue LineUp und jedes Puzzle-Stück passte sofort. Aus dem Quintett war ein Quartett geworden. Im Juni
2017 veröffentlichte diese neue, verbesserte Version von Thundermother die Single “We Fight For
Rock N Roll” – ein Song, der ebenso ein klares Statement war, wie ein Vorgeschmack auf die
kommenden großen Aktionen der Band. Es folgten Tourneen mit Michael Monroe, WASP, DAD,
Danko Jones usw. quer durch ganz Europa. Danach war die Zeit reif für eine Thundermother
Headline-Tour. Die 20-tägige Tournee durch Europa war komplett ausverkauft. Tour-Highlight war
dabei sicher der gefeierte Auftritt beim Wacken Open-Air. Obwohl sie nur einige Monate
zusammen gespielt haben, war die Show ein voller Erfolg für Thundermother und eine Stärkung
für das neue Line-Up.
„Bei Wacken zu spielen, war mein wichtigstes Ziel, seit ich die Band gegründet habe. Jetzt
standen wir dort und traten vor zehntausenden Menschen auf. Es hatte während des gesamten
Festivals geregnet, aber plötzlich hörte es auf und die Sonne
schien nur für uns zu scheinen.“
Filippa Nässil erinnert sich und sagt, dass sie mit der Show so zufrieden waren, dass die gesamte
Band sich das Wacken-Logo tätowieren ließ.
Nach einem Jahr voller erfolgreicher Tourneen, hat Thundermother im Nordic Soundlab Studio in
Skara das neue Album eingespielt. Der Fluss war unglaublich. In nur zehn Tagen nahmen sie 15
neue Tracks auf. Alles – auch der Gesang – wurde live aufgenommen. Schon beim ersten Take hat
fast alles geklappt. 13 der 15 Tracks wurden auf diese Art und Weise aufgenommen für das dritte
und selbstbetitelte Album der Band „Thundermother“.
Thundermother hat mit dem neuen Album ihre musikalische Komfortzone verlassen, aber man
erkennt den Stil der Band immer noch und immer wieder. Es ist immer noch der gleiche
großartige, atmosphärische Rock’n’Roll aus den 70ern, mit dem die Band seit ihrem Debütalbum
2014 die Hardrock Fans in aller Welt verwöhnt. Es ist nur so, dass der Groove diesmal noch
grooviger ist, der Sound noch besser und die Songs noch viel tiefer rein hauen.
Rockmusik mag quantitativ gesehen immer noch eine Männerdomäne sein, doch Acts wie
Thundermother machen allen arrivierten Hardrock-Recken nun ihr Revier streitig: Frech wie Oskar
und mit unbändiger Energie ausgerüstet, hauen einem Thundermother ihre rotzigen Riff-Gewitter
um die Ohren und erinnern mit wuchtigen Songs wie „Deal With The Devil“, „Shoot To Kill“ und
„Rock ’N‘ Roll Disaster“ nicht selten an große Vorbilder wie AC/DC.
Thundermother 2.0 gibt es hier. Und sie sind besser als je zuvor!
Thundermother:
Vocals: Guernica Mancini
Guitar: Filippa Nässil
Drums: Emlee Johansson
Bass: Sara Pettersson

Hannes Wendt Band – The Voice Of Fuckin‘ Kius
Hannes Wendt ist wieder da! Hannes war einer der beiden Frontmänner, der schon in den frühen
1980er Jahren legendären „Fuckin‘ Kius Band“ (später F…..‘ Kius Band). Als Showtalent und

Exhibitionist von Geist und Seele lässt er jetzt mit seiner neuen Band jede Bühne explodieren.
Hannes Wendt predigte den Rock‘n‘Roll schon immer in all seinen Facetten. Seitenweise könnte
man über die Vergangenheit, die Konzerte, über Werner-Comics und dazugehörigen Exzesse
referieren, aber hier passiert dennoch etwas Neues. Es ist kein neuer Aufguss der Fuckin‘ Kius
Band. Auch wenn es natürlich Reminiszenzen an diese Band gibt.

Das Album „sänk ju piepel!“ sagt schon was es ist, ein kleines Dankeschön der Band, an all ihre
Fans. Nicht mehr, nicht weniger. Es enthält neben dem brandneuen Titel „Halb So Wichtig“
selbstverständlich auch im HWB-Stil interpretierte und neu aufgenommene FKB-Klassiker, wie
zum Beispiel „Fuck 4 TÜV“ und „Dr. Jäckl & Mr. Hyde“. Drei Live-Aufnahmen, von einem der
letzten Konzerte, sind auf „sänk ju piepel!“ ebenfalls mit von der Partie.
Die Hannes Wendt Band:
Vocals/Harp: Hannes Wendt
Guitar/Background Vocals: Haui Schulz
Keyboard/Background Vocals: Gunnar Walling
Bass/Background Vocals: Andy Franke
Schlagzeug: Mathias Schwarz
Background Vocals: Sven Jacobsen

ONE Metallica-Cover Band
Wir schreiben das Jahr 2000 in dem sich vier eingefleischte Metallica-Jünger der ersten Stunde
ihren musikalischen Ambitionen hingeben. Gemeinsame Sessions, in denen die Alben der Truppe
um James Hetfield rauf und runter gehört werden, wandeln sich immer mehr zu Musikjams. Nach
und nach sammelt sich so viel professionelles Equipment an, dass die spaßigen und
biergetränkten Jams zu ernsthaften Proben werden und man sich zur Metallica Cover-Truppe
ONE zusammenschließt. Bei ihren Gigs legen die vier Jungs aus dem Kieler Umland oberste
Priorität darauf, dem Publikum durch Herzblut und markerschütternden Sound dem Publikum das
einzigartige Metallica-Feeling zu vermitteln.
Ausreichend kostenlose Parkflächen sind auf dem Gelände eines angrenzenden Bauernhofs
vorhanden. Der Parkplatz ist ab Sonnabendnachmittag geöffnet und entsprechend ausgeschildert.
Karten gibt es im Vorverkauf bis 24.12.2018 zum Weihnachts-Frühbucherpreis von 20,00 €
zzgl. Gebühren, ab dem 25.12.2018 gilt der reguläre Preis von 25,00 € zzgl. Gebühren.
Restkarten an der Abendkasse kosten dann 30,- €.
Darin enthalten auch der Eintritt zur anschließenden Feten-Party! Wer nur zur Koppel-Party
möchte, bezahlt ab 24:00 Uhr dann nur noch 5,00 Euro, verpasst damit aber 3 großartige
Livebands.

Der Vorverkauf für das Open-Air läuft bereits auf Hochtouren. Karten gibt es an allen bekannten
Vorverkaufsstellen (u.a. den Geschäftsstellen der SHZ, Palette und Moin Moin) über Reservix.
Außerdem bei der Joldelunder Bioland-Bäckerei, Brigittes Bäckerpost Risum-Lindholm, Tankstelle
Opel Martensen in Goldelund, Teamtankstelle Jübek, Nah- und Frisch in Joldelund und
Wanderup, Getränke Hoffmann in Bredstedt, Wein & Whisky Depot Schleswig und Markttreff in
W.-Ohrstedt, sowie den bekannten VVK-Stellen u.a. Konzertkasse Streiber in Kiel und im Internet
über www.reservix.de oder auch www.german-concerts.de!
Ticket-Hotline: 0172 / 977 47 08
Weitere Infos unter: www.facebook.com/JoldelundOpenAir

13.07.2019 (Samstag)
Am Kohstieg 1, 25862 Joldelund
Einlass: 18.30 Uhr * Beginn 19.30 Uhr
mit
Thundermother (S)
Hannes Wendt Band – The Voice of Fuckin‘ Kius (D)
ONE – Metallica Coverband (D)
anschließend Feten-Party mit Nicolaisen Akustik