Jetzt bewerben: Nordfriesischer Innovationspreis für Klima- und Umweltschutz

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Jetzt bewerben: Nordfriesischer Innovationspreis für Klima- und Umweltschutz
Bewerte diesen Beitrag

SmogShanghai(CIS-intern) – Der Kreis Nordfriesland sucht regionale Projekte und Initiativen mit Vorbildwirkung im Klima- und Umweltschutz. Es kommt nicht darauf an, ob sie erst in der Planungsphase oder schon realisiert sind. Die gelungensten Beiträge zeichnen Kreispräsident Heinz Maurus und Landrat Dieter Harrsen im Herbst in einer öffentlichen Veranstaltung mit dem Nordfriesischen Innovationspreis für Klima- und Umweltschutz aus.

Bis zum 30. Juni 2014 nimmt die Kreisverwaltung Bewerbungen und Vorschläge entgegen.

»Damit gute Klimaschutz-Projekte als Beispiel dienen können, müssen sie bekanntgemacht werden«, erläutert Heinz Maurus. »Deshalb hat der nordfriesische Kreistag sich entschieden, alle zwei Jahre einen Preis auszuloben.«

Bis 2020 soll Nordfriesland nach einem Beschluss des Kreistages der klimafreundlichste Kreis Deutschlands werden. »Das kann nur gelingen, wenn viele Bürger und Organisationen aller Art eigene Klimaschutzprojekte verwirklichen«, weiß der Kreispräsident.

Foto: Wikimedia (By Suicup (Own work) [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0) or GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html)], via Wikimedia Commons)

Bewerbungsbedingungen

Der Kreis erwartet Bewerbungen aus den Bereichen Umweltschutz, Umwelttechnik, Umweltpädagogik, Klimaschutz, Erneuerbare Energien, Naturschutz oder Abfallwirtschaft. Der Umwelt- und Energieausschuss des Kreises wird sie auswerten.

Dabei wird er insbesondere auf die Wirksamkeit für eine nachhaltige und zukunftsfähige Entwicklung, die Vorbildwirkung, die Effizienz, den Innovationsgrad und die sichtbar werdende Kreativität der Projektgestalter achten.

Für den Innovationspreis können sich Einzelpersonen und Gruppen, Vereine, Verbände, Kommunen, gemeinnützige oder kirchliche Einrichtungen, Kindergärten und Kindertagesstätten, Schulen sowie Unternehmen aus dem Kreisgebiet bewerben oder vorgeschlagen werden.

Die Richtlinie für die Preisvergabe und der offizielle Bogen für Bewerbungen und Vorschläge stehen im Internet unter www.nordfriesland.de/klimaschutz zum Herunterladen bereit.
7.000 Euro

Das Preisgeld einschließlich eines Kinder- und Jugendpreises beträgt insgesamt 7.000 Euro. Die Summe kann auf mehrere Empfänger aufgeteilt werden. Sie wird zweckgebunden zur Realisierung oder Erweiterung der eingereichten sowie für neue Projekte im Klima- und Umweltschutz ausgeschüttet.

Der Preis soll die Projektträger motivieren, ihre Aktivitäten fortzusetzen, zu optimieren und neue Ideen zu entwickeln. Im Jahr 2010 wurde er erstmals verliehen.

Die Bewerbungsunterlagen stehen in der rechten Randspalte unter »Dokumente« bereit zum Download.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte per Post an:

Kreis Nordfriesland • Fachdienst Umwelt
Stichwort: Umwelt- und Klimaschutzpreis
Marktstraße 6 • 25813 Husum

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Fragen zum Wettbewerb beantwortet Ihnen gerne
Hannelore Heinsen • Telefon (0 48 41) 67 – 6 67
E-Mail: innovationspreis@nordfriesland.de

Quelle: nordfriesland.de