Guitar Heroes Festival mit Top-Stars

Datum der Veranstaltung: 10. November 2018 | Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Guitar Heroes Festival mit Top-Stars
5 (100%) 1 vote

Foto: Presse Leif de Leeuw Allmans Tribute(CIS-intern) – Am 10. November 2018 findet zum Jahresausklang noch einmal das legendäre Guitar Heroes Festival in Joldelund statt. Dieses Mal hat Bio-Bäcker Lorenzen zwei großartige internationale Top-Bands eingeladen, um den „Juke Joint“ letztmalig in diesem Jahr so richtig zu rocken. Der mehrfach ausgezeichnete holländische Gitarrist Leif de Leeuw präsentiert eine Hommage an die legendären Allman Brothers.

Foto: Presse Leif de Leeuw Allmans Tribute

Drei Monate lang touren die Holländer mit diesem Programm ab Oktober 2018 quer durch Europa und Joldelund wird dabei die einzige Station im ganzen Norden sein! Es wird eine authentische Southern-Jamrock-Party garantiert. Sein englischer Kollege Innes Sibun ist in der deutschen Blues- & Rockszene schon längst kein Unbekannter mehr, spielt er doch schon seit 25 Jahren auf zahlreichen Club-Tourn quer durch die Republik und bei diversen Festivals im ganzen Land, u.a. beim „Rock & Blues Festival“ in Schwerin und Lübeck, den „Rother Bluestagen“ und dem „Schöppinger Bluesfestival“. Neu ist sein aktuelles Projekt dennoch! Denn seit kurzem arbeitet er mit dem in Großbritannien lebenden Detroiter SoulBlues-Star Marcus Malone zusammen und sie nennen ihr Projekt  „Malone Sibun Band“.

Nach einer Handvoll exklusiven Aufwärm-Terminen auf ausgesuchten europäischen Festivals in diesem Jahr – dazu zählt dann auch ihr Auftritt in Joldelund – gehen sie 2019 auf ihre erste gemeinsame Deutschlandtour. Die neue Band, die ergänzt wird durch bekannte und namhafte Musiker, entstand durch eine zufällige Begegnung in einer Show, die überraschende musikalische Gemeinsamkeiten der beiden Protagonisten aufdeckte. Noch ein ganz besonderes Special zum Jahresausklang wartet auf die Joldelunder Besucher: die PP Lightshow Performance! Analoge Bühnenprojektion im Stil der 70er Jahre. Live vor Ort per Hand gemacht. Diese einmalige Lichtshow begeistere bereits die zahlreichen Besucher beim Randy Hansen Konzert in Kiel, bei Auftritten von The Brew in Kiel und Hamburg, Bröselmaschine, Electric Family, Sienna Root, Love Machine, beim Magnificent Music Festival Berlin, im Flensburger Schiffahrtsmuseum, im Landesmuseum Schloß Gottorf und vielen Events mehr. Jeder einzelne Auftritt wird für die teilnehmenden Künstler sorgfältig konzeptioniert und durchgeführt. Anachronistisch und liebevoll wie Vinyl-Schallplatten.

Das Guitar Heroes Festival feiert in diesem Jahr seinen elften Jahrestag (!) und so gibt es zum diesjährigen Saisonabschluss in Joldelund nicht nur akustisch zwei echte Leckerbissen für die Ohren, sondern auch visuell etwas ganz besonders für die Augen. Wer schon einmal beim „Guitar Heroes Festival“ dabei war, ist schon jetzt heiß auf diese Neuauflage. Wer es noch nicht war, sollte sich spätestens dieses Mal auf die Socken machen und sich schnell Karten im Vorverkauf besorgen!

Leif de Leeuw Allmans Tribute (NL)
Bereits in jungen Jahren erhielt Leif de Leeuw, Gitarrist und Gründer der Leif de Leeuw Band, diverse Musikpreise. Er gewann zweimal den Sena Young Guitar Talent Award (2006 und 2013). 2016 und 2017 wurde er von den Lesern der Zeitschrift De Gitarist als ‚bester Blues(rock)-Gitarrist der Beneluxstaaten‘ ausgezeichnet. Zusätzlich erhielt er 2017 eine Nominierung als ‚bester Blues(rock)/Country/Folk Gitarrist‘. Auch die Band, bestehend aus den Mitgliedern Leif de Leeuw (Gitarre), Tim Koning (Schlagzeug), Boris Oud (Bassgitarre) und Sem Jansen (Gesang und Gitarre), erhielt bereits mehrere Preise. Ende 2014 gewann sie die Dutch Blues Challenge und 2015 wurde sie bei den European Blues Awards zur ‚besten Band 2015‘ gekürt.

Die Leif de Leeuw Band wird in den letzten drei Monaten diesen Jahres eine Hommage an die Allman Brothers Band aufführen. Legendäre Songs wie “Midnight Rider”, “Ramblin Man”, “Whipping Post” und der berühmte Top-Hit “Jessica” werden in Kombination mit einigen eigenen Allman-Lieblingsliedern der Band dargeboten. Es wird eine authentische Show der Southern-Jamrock-Legende The Allman Brothers Band präsentiert.

Die Allman Brothers wurden zu einer großen Inspiration für die Leif de Leeuw Band. Der große musikalische Einfluss wird besonders deutlich auf dem Album “Until Better Times” und ist vor allem bei den Live Shows der Band unübersehbar.

Nachdem die Allman Brothers Band am 28. Oktober 2014 ihr letztes Konzert gaben, kamen Leif de Leeuw und seine Bandkollegen auf die Idee, die Musik dieser Legende am Leben zu halten und auch einem jüngeren Publikum näher zu bringen. Konkret wurden die Pläne jedoch erst, nachdem Gregg Allman im Mai 2017 starb und so geht die Band jetzt erstmalig auf Europa-Tour mit einer Hommage an die Allman Brothers Band.

Warum die Allman Brothers?
Jeder der schon einmal eine Show der Leif de Leeuw Band erlebt hat, weiß, dass die Leif de Leeuw Band keine Standard-traditionelle Bluesband ist.

Leif: “Wir hatten nie Angst, verschiedene Stile miteinander zu verschmelzen und sie mit Blues-Elementen zu kombinieren, das ist der Schlüssel, um die Spannung zu halten und Kreativität zu fördern. Und das ist der Grund, warum Bands wie die Allman Brothers, aber auch die Wood Brothers, Vulfpeck und Blackberry Smoke einen großen Einfluss auf unsere Musik haben. Der Sound der Allman Brothers ist in der Tat auch authentisch, er verbindet Blues mit Jazz, Rock, Funk und Country. Da macht diese Hommage völlig Sinn, wenn man unsere Musik betrachtet, die auch eine Mischung aus diesen Stilen ist. Wir versuchen, die gleichen Live-Jam-Schwingungen (mit viel Raum zum improvisieren) zu erfassen, wie es die Allman Brothers taten.”

Besondere Gäste:

Um diese Allman Brothers Tribute Show zu einem kompletten Erfolg zu machen, wurden extra nur für diese Tour einige zusätzliche Mitglieder in die Band aufgenommen. Joram Bemelmans, aus Belgien, am Schlagzeug als Extra-Drummer, da auch die Allman Brothers stets mit zwei Schlagzeugern auftraten. An den Keyboards und der Hammond-Orgel Rick Linzel, um dem Sound die gewisse Würze zu geben. Zu guter Letzt noch Country-Sänger Jasper Schalks am Gesang und an der Akustikgitarre.

Malone Sibun Band (USA/UK)

Der in Großbritannien lebende Detroiter Soul-Blues-Star Marcus Malone arbeitet mit dem explosiven britischen Blues-Rock-Gitarristen Innes Sibun zusammen, um nach einer Handvoll Aufwärm-Terminen auf ausgewählten europäischen Festivals in 2018 nun die erste Deutschlandtour für 2019 vorzubereiten. Die neue Band, die ergänzt wird durch bekannte und namhafte Musiker, entstand durch eine zufällige Begegnung in einer Show, die überraschende musikalische Gemeinsamkeiten der beiden Protagonisten aufdeckte. Beide Musiker hatten gerade die arbeitsreichsten 12 Monate ihrer Karriere hinter sich und es war Zeit, ihre jeweiligen Zukunftsplanungen in Ruhe anzugehen. Innes Sibun erklärt: „Wenn die Chance besteht, mit einem großartigen Musiker zu spielen, der auf der gleichen musikalischen Welllänge wie du unterwegs ist, dann springst du einfach auf. Wenn ich Marcus Malone höre, höre ich gleichzeitig drei meiner Lieblingssänger, Paul Rodgers, Otis Redding und den frühen David Coverdale, aber vor allem ist es Marcus sein eigener unverkennbarer Stil und diese unglaubliche Stimme.“

Marcus fügt hinzu: „Zu sagen, dass wir musikalisch in die gleiche Richtung gehen, ist eine Untertreibung. Innes verkörpert in seinem Spiel nicht nur all meine Lieblingsgitarristen – Jimmy Page, Jimi Hendrix und Paul Kossoff – sondern er hat auch diese gefühlvolle Spielweise und die Dynamik von BB und Albert King. Setzt man all diese Einflüsse zusammen, dann erhält man den einzigartigen Stil von Innes Sibun.“ Marcus Malone hat gerade das erfolgreichste Jahr seiner Karriere genossen. Sein von der Kritik gefeiertes Album „A Better Man“ auf Redline Records hat mehrere „Best of the Year“ Umfragen gewonnen und er wurde auch als Finalist bei den European Blues Awards nominiert.

Der ehemalige Motown Künstler aus der US-Motorcity hatte einen abwechslungsreichen Hard Rock und Soul Background, bevor er sich dem Blues & Rock verschrieb und nach England übersiedelte. Er spielte mit BB King in der Albert Hall und etablierte sich schnell als Top-Blues-Rocker mit einer Handvoll exzellenter Alben, von denen sein aktuelles Album sein erfolgreichstes ist: „A Better Man“. Dies brachte Marcus bei den UK Blues Awards 2018 die Nominierung als bester männlicher Sänger ein, nachdem das Album schon 2017 sowohl in England, als auch bei den European Blues Awards als bestes Album nominiert war. Marcus gehörte 2017 zu den Top-5 der meist gespielten Künstler der UK IBBA Charts.

Innes Sibun war gerade mal 20 Jahre alt, als er von dem legendären Mike Vernon produziert wurde, bevor er mit Robert Plant auf „Fate of Nations“ -Tour ging. Er hat sich in der Folge einen guten internationalen Ruf aufgebaut, wurde vom amerikanischen Label Viceroy und danach von Provogue und Blues Boulevard in Europa unter Vertrag genommen. Er war später ein zentrales Mitglied von Sari Schorr & The Engine Room, mit denen er das gefeierte Album „A Force of Nature“ einspielte. Er ist explosiv, fühlt sich aber als Mitspieler problemlos ein und ist vielseitig genug, um von Rock und Blues in Jazz und Funk zu schlüpfen.

„Innes Sibun nutzt die tiefe Quelle des Gefühls, das unleugbar und sofort ansteckend ist“ schreibt z.B. das Classic Rock Magazin.

Zusammen versprechen die zwei großartigen Musiker eine kraftvolle Mischung aus Rock, Blues, Soul und Funk, die alle von Malones seelenvoller, songgetriebener stimmlicher Qualität und durch Sibuns hohe Intensität und sein intensives melodisches Gefühl an der Gitarre getragen werden. Es ist eine aufregende musikalische Partnerschaft, die aus den gleichen bunten musikalischen Einflüssen entstanden ist, aber eine, die ihnen jetzt eine breitere Leinwand als zuvor bietet und somit eine größere Öffentlichkeit.

Line-Up
Marcus Malone – Gesang / Gitarre
Innes Sibun – Gitarre / Gesang
Roger Inniss – Bass
Chris Nugent – Schlagzeug

10.11.2018
in „Gerd’s Juke Joint“ Joldelund
(Bahnhofstr. 1, 25862 Joldelund)
Samstag, 10.11.2018, Einlass 19:00 Uhr und Beginn 20:00 Uhr:
Leif de Leeuw Allmans Tribute (NL)
Malone Sibun Band (USA/UK)
Der Vorverkauf für dieses Top-Event ist soeben gestartet. Karten gibt es ab sofort an allen
bekannten Vorverkaufsstellen (u.a. den Geschäftsstellen der SHZ, Palette und Moin Moin)
über Reservix. Außerdem bei der Joldelunder Bioland-Bäckerei, Brigittes Bäckerpost
Risum-Lindholm, Tankstelle Opel Martensen in Goldelund, Teamtankstelle Jübek, Nahund Frisch in Joldelund und Wanderup, Getränke Hoffmann in Bredstedt, Wein & Whisky
Depot Schleswig und Markttreff in W.-Ohrstedt, sowie den bekannten VVK-Stellen u.a.
Konzertkasse Streiber in Kiel und im Internet über www.reservix.de oder auch
www.german-concerts.de!
Karten kosten im Vorverkauf 27,00 € zzgl. Gebühren, Abendkasse 30,00 €.
Ticket-Hotline: 0172 / 977 47 08 * www.jukejoint.joldelunder.de