Fotoworkshop für Jugendliche in Nordfriesland „Gedenkstätten und Fotografie“

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte diesen Beitrag

flyergedenk(CIS-intern) – Im Zeitraum vom 26. bis 28. September 2014 bieten die KZ-Gedenkstätten Husum-Schwesing und Ladelund in Zusammenarbeit mit dem Fotografen Mark Mühlhaus, Kollektiv attenzione, einen thematischen Fotoworkshop an. Er beginnt mit der Einführung in das manuelle Fotografieren mit digitalen Spiegelreflexkameras. Dem schließt sich eine Einführung in die Geschichte der KZ-Gedenkstätten und ein Rundgang über das jeweilige Gelände an. In diesem 3-tägigen Workshop können die Ideen für eine fotografische Auseinandersetzung mit diesen Orten frei gewählt werden.

Der renommierte Fotograf Mark Mühlhaus absolvierte eine Photographenlehre, konzentrierte sich dann auf den Bildjournalismus und lebt heute in Hannover. Er vermittelt sowohl das handwerkliche als auch das gestalterische Umgehen mit der digitalen, manuellen Fotografie. Herr Mühlhaus arbeitet viel zu Themen wie KZ-Überlebende, Neofaschismus in Deutschland und die Proteste dagegen, Jugendarbeit und Erziehung. Eine Ausstellung entstand zum Beispiel zur Jugendarbeit in Bergen-Belsen, die im niedersächsischen Landtag gezeigt wurde, weiterhin die Wanderausstellung „Generationen“, die schon in Dachau, im bayerischen Landtag, der KZ-Gedenkstätte Neuengamme und in Hamburg gezeigt wurde. Seit vielen Jahren leitet Mark Mühlhaus in Kooperation mit verschiedenen Gedenkstätten Fotoseminare, bei denen sich die TeilnehmerInnen über die Kamera mit ehemaligen Konzentrationslagern auseinander setzen.

Foto: Flyer

Der Workshop richtet sich an Jugendliche im Alter von 16 bis 20 Jahren.

Für die Teilnahme ist ein Unkostenbeitrag in Höhe von 13,00 € zu entrichten. Die Kosten für das Programm, den Transport zwischen den Veranstaltungsorten und Verpflegung sowie die zur Verfügung gestellten Spiegelreflexkameras werden durch den Veranstalter übernommen.

Es ist geplant, die bei dem Fotoworkshop entstandenen Fotografien im Jahr 2015 auszustellen.

Eine Anmeldung ist erforderlich, da die Teilnehmerzahl auf max. 12 Personen begrenzt ist. Der Teilnehmerbeitrag in Höhe von 13 € berechtigt zum Eintritt für das KULTUR 21 Festival.

Interessierte Jugendliche zwischen 16 und 20 Jahren können sich mit Angabe von Adresse,
E-Mail, Telefonnummer und Alter verbindlich bis zum 20. Juli 2014 anmelden bei:

Stiftung Nordfriesland
Steffi Friedrichsen, König-Friedrich V.-Allee, Schloss vor Husum, 25813 Husum
Tel. 04841- 8973-103
steffi.friedrichsen@nordfriesland.de

Der Fotoworkshop wird durch die Stiftung Nordfriesland in Zusammenarbeit mit der KZ-Gedenk-und Begegnungsstätte Ladelund durchgeführt. Er findet im Rahmen des KULTUR 21 Festivals statt und wird durch die Bürgerstiftung Schleswig-Holsteinische Gedenkstätten und das Ministerium für Justiz, Kultur und Europa des Landes Schleswig-Holstein gefördert.

Weitere Informationen: www.kz-gedenkstaette-husum-schwesing.de