Flitzer in Högel – Dank LTE nun noch schneller durchs Internet

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Flitzer in Högel – Dank LTE nun noch schneller durchs Internet
Bewerte diesen Beitrag

(CIS-intern) – Ja, die gute alte Post, ach nee, die heißt jetzt ja schon etwas länger Telekom, sorgt dafür, das nun auch die Bürger von Högel schneller durch das Internet rasen können und damit natürlich auch uns besuchen dürfen und können. Und dann solchen Blödsinn lesen wie hier gerade. Oder einfach die Orginalmeldung der Telekom: Högel gehört zu den Gemeinden in Deutschland, die beim LTE-Ausbau der Telekom mit dabei sind. Long Term Evolution, kurz LTE, ist die neue Mobilfunkgeneration. Die Vorteile: LTE kann Daten schneller übertragen, als das bisher im Mobilfunk möglich war – auch große Datenmengen lassen sich damit innerhalb kürzester Zeit senden und empfangen.

Die Reichweite einer LTE-Funkzelle ist größer als bei bisherigen Mobilfunkstandards. Sie kann deshalb ein größeres Gebiet versorgen. Außerdem können beim Aufbau des LTE-Netzes bestehende Funkmasten genutzt werden. „Jetzt haben wir die Möglichkeit, auch solche Orte mit schnellen Internet-Zugängen zu versorgen, die bisher nicht zu erreichen waren“, sagt Hans-Otto Ehmke, Verantwortlicher für den Mobilfunkausbau in der Region Nord. „Wir kommen damit unserem Ziel immer näher, möglichst jedem einen schnellen Internet-Anschluss anzubieten.“

Foto: Martin Berk / pixelio.de

Ab sofort können die Bürgerinnen und Bürger in Högel ihre Fotos, E-Mails und Musikdateien einfach über die Luft schicken – und zwar in ähnlich hohem Tempo wie im Festnetz. In welchen Haushalten LTE zur Verfügung steht, kann im Internet unter www.telekom.de/via-funk recherchiert werden – und natürlich weiß auch der Fachhändler vor Ort Bescheid. Wer sich für einen LTE-Tarif und das passende Gerät interessiert, wird außerdem unter der kostenlosen Rufnummer (0800) 330 1000 beraten.

40 Prozent der Deutschen gehen bereits heute mobil ins Internet und die Zahl steigt rasant weiter. Im vergangenen Jahr lag die Zuwachsrate, laut einer Studie der Initiative D21, bei knapp 50 Prozent. Hintergrund ist der Boom von Smartphones und Tablet-PCs. Bei der Telekom sind derzeit über 70 Prozent der verkauften Handys Smartphones wie etwas das iPhone oder das Samsung Galaxy.

Was man als Bürger braucht, um mit LTE ins Internet zu gehen
Das Angebot Call & Surf Comfort via Funk enthält eine Flatrate für die Internet-Nutzung und das Telefonieren ins deutsche Festnetz. Das Angebot startet bei 34,95 Euro für Privatkunden. Der Empfang funktioniert über einen LTE-Router, der für den optimalen Empfang in Haus und Büro möglichst in Fensternähe platziert werden sollte. Über den Router können auch mehrere Computer mit dem Internet verbunden werden.

Auch viele Smartphones und Tablets, etwa von Samsung und Apple, beherrschen bereits den neuen Standard. Ältere Computer und Laptops können mit dem Speedstick LTE oder der Speedbox LTE fit für die vierte Mobilfunkgeneration gemacht werden.

Stellen Sie Ihr Unternehmen oder Ihre Location jetzt noch besser vor und profitieren auch von der Beliebtheit der Nordfriesland-Online Magazine. Tragen Sie sich ein im neuen und unser bestes Branchenverzeichnis für Nordfriesland!

Deutsche Telekom AG