DIE LINKE. Schleswig-Holstein tritt der Bürgerinitiative gegen das CO2-Endlager e.V. bei

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
DIE LINKE. Schleswig-Holstein tritt der Bürgerinitiative gegen das CO2-Endlager e.V. bei
Bewerte diesen Beitrag

stoppt-co2-endlager-Aufkleb(CIS-intern) – DIE LINKE. Schleswig-Holstein tritt der Bürgerinitiative gegen das CO2-Endlager e.V. bei. Zu den zentrale Themen der Bürgerinitiative gehört nicht nur die Mobilmachung gegen die C02-Verpressung im Untergrund (CCS), sondern seit einiger Zeit auch die Arbeit gegen das umstrittene Fracking zur Erdöl- und Erdgasgewinnung, sowie die das Freihandelsabkommen TTIP. Besonders das risikoreiche Fracking ist in Schleswig-Holstein ein Thema, dass viele Bürgerinnen und Bürger, sowie die Kommunen beschäftigt, da viele Teile des Landes als potenzielle Frackinggebiete ausgeschrieben sind.

„Die Bürgerinitiative ist ein wichtiger Bestandteil für die Aufklärungsarbeit, um die Bürgerinnen und Bürger über die aktuellen Entwicklungen zu informieren, und über die Risiken, die das Fracking mit sich bringt, aufzuklären,“ so Jens Schulz, Landessprecher der Partei DIE LINKE.

Foto: http://www.kein-co2-endlager.de

„Die Partei DIE LINKE setzt sich bundesweit und im Land Schleswig-Holstein ebenfalls gegen CCS und Fracking ein, so dass zwischen der Landespartei in Schleswig-Holstein und der Bürgerinitiative eine große Schnittmenge besteht, was eine Zusammenarbeit sinnvoll macht,“ so Jens Schulz weiter.

PM: DIE LINKE. Schleswig-Holstein

Das gefällt mir! Da gebe ich doch gleich mal ein Like! Danke!