Die Gefahren unwirtschaftlicher Lagerung

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Die Gefahren unwirtschaftlicher Lagerung
4 (80%) 1 vote

Foto: pixabay.com / OpenClipartsVector(Sponsored post) – Vor allem regionale, mittelständische Betriebe wissen: Lagerprozesse stellen oft ein logistisches Problem dar. Die Einlagerung von Produkten ist nicht nur teuer, sondern auch planungsintensiv: Bei der klassischen Festplatzlagerung muss quasi von Tag 0 an feststehen, wo welche Waren stehen und in welcher Menge sie gelagert werden sollen. Schwankt der Lagerbestand zu sehr, kann eine effiziente Lagerung nicht mehr gewährleistet werden: Zum Teil stehen große Flächen des Lagerplatzes leer, zum Teil ist für andere Waren kein Platz im vorhergesehenen Lager. Es ist quasi unmöglich, alle zukünftigen Lagerbestände zuverlässig vorherzusagen.

Foto: pixabay.com / OpenClipartsVector

Die Lösung dieses Problems bietet das Palettenregal. Es bietet sich an, dieses Regal mit dem sogenannten chaotischen oder dynamischen Lagersystem zu kombinieren. In diesem Lagersystem wird keinem Artikel ein fester Lagerplatz zugewiesen: Jede Ware wird dort positioniert, wo ein Platz frei ist; daraufhin wird die Position notiert. Ein computerunterstütztes Lager ist hier von Vorteil, da insbesondere bei größeren Hallen die Übersichtlichkeit unter dem Lagersystem leidet. Die Platzersparnis ist enorm: Während leere Plätze bei der Festplatzlagerung für die eingeplante Ware freigehalten werden, können diese Plätze bei der dynamischen Lagerung für andere Waren genutzt werden. Die Menge ungenutzter Lagerplätze geht drastisch zurück, wodurch auch die Lagerkosten schrumpfen. Palettenregale bieten Platz für die gängigen Arten von Paletten, sodass jegliche Ware jederzeit auf- und abgeladen werden kann, solange sie sich auf einer Palette befindet.

Das gesamte Lagersystem wird flexibler: Bei einem festen Lagersystem muss für eine Umstellung des Lagers erst ein Lagerplatz freigeräumt werden, um den Produktbestand einer Ware umzulagern. Bei dynamischer Lagerung passiert dies nicht, da die Ware einfach dort abgelegt werden kann, wo ein Platz frei ist.
Auch die Gesamt-Effizienz steigt: Da beim Festplatzlager manche Waren am hinteren Ende des Lagers stehen, muss ein enormer Weg zurückgelegt werden, um das Produkt zu erreichen. Dies erfordert eine große Menge an Zeit und verbraucht viele Ressourcen. In einem dynamischen Lager ist es sehr unwahrscheinlich, dass eine Ware nur am hintersten Ende des Lagers ist. Stattdessen kann es gut sein, dass ein Teil des Bestandes weiter vorn eingelagert wird, wodurch die Zeit und der Aufwand für den Transport des Produkts stark verkürzt werden.

Für noch einfachere Handhabung und höhere Effizienz können Palettenregale von beiden Seiten per Gabelstapler angefahren werden. Dies bedeutet, dass durch geschickte Planung noch mehr Ressourcen und Zeit eingespart werden können.

Unternehmen des Mittelstandes mit großem Lagerbedarf sollten aus diesen Gründen über einen Umstieg von fester auf dynamische Lagerung nachdenken. Hierdurch gewährleisten sie eine effiziente Funktion des Lagers, um konkurrenzfähig zu bleiben.