Damen-Golfen in Husum – Gute Laune und beste Ergebnisse beim Preis der Krokusblüte

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte diesen Beitrag

Krokusturnier_Siegerinnen(CIS-intern) – Der Golfclub Husumer Bucht hatte geladen und 92 Damen hatten zum Spiel gemeldet. Die Wettervoraussetzungen waren optimal für die Golferinnen, um ihre Qualitäten auf dem 18-Loch-Meisterschaftsplatz beweisen zu können.
Neben dem sportlichen Teil kam aber auch der Teamgeist nicht zu kurz. Für gute Laune sorgten nicht zuletzt die Organisatoren um Ladiescaptain Herta Merkel, die kleine Zwischenstationen mit Erfrischungen aufgebaut hatten.

Gespielt wurde in Vierer-Gruppen jeweils als Paar, das Teamhandicap durfte 72 nicht überschreiten.

18 Clubs aus Schleswig-Holstein waren vertreten sogar von den Inseln Föhr und Sylt waren die Teilnehmerinnen angereist, um für ihre Clubs oder noch mehr für oder gegen das eigene Golf-Handicap anzuspielen.

Foto: Petra Blume

Herta Merkel war dann auch sehr zufrieden mit dem Spielverlauf: „Wetter gut, Stimmung gut und eine sehr gute Beteiligung“, sagte sie gutgelaunt.

Bei der Siegerehrung wurden verschiedene Bereiche mit Blumenpräsenten prämiert. Traute Rathje (GC Husumer Bucht) konnte den Ball am dichtesten zur Fahne anlanden und bekam den Preis in der Kategorie „Nearest-to-the-Pin“. Für den Longest Drive auf der Bahn 11 wurde Kirsten Straßenburg (GC Husumer Bucht) ausgezeichnet.

Das erste Netto in der Klasse B konnten Renate Hansen und Ursula Rosinski (Gut Apeldör), das zweite Netto gewannen Annegret Sierck und Rita Maren Jensen (GC Föhr), das dritte Dr. Anne Sonderkamp und Dr. Telse Lubitz (GC Büsum) sowie das vierte Dörte Lorenzen und Susanne Jess ( GC Husumer Bucht).

Im ersten Netto Klasse A lagen Herta Merkel und Sine Ingwersen-Schmidt (GC Husumer Bucht) vor Gabriele Kollwitz (GC Am Donner Kleve) mit Teampartnerin Susanne Wiemann (GC Büsum), dem Team Erika Schwaner und Doris Hansen-Schlüter (Förde-GC) und vor Angela Schömers (GC an der Schlei) und Beate Discher (GC Sylt).

Im Brutto konnten sich Renate Langfeldt und Ute Speer (G&LC Uhlenhorst) durchsetzen und verwiesen sowie Ingrid Gäthje und Nikola Weller von Ahlefeld (GC Stenerberg) auf den zweiten Platz.

Mit einem gemeinsamen Essen klang das Traditionsturnier, das es bereits seit 1993 gibt, aus.

PM: Petra Blume