Branchenverzeichnis Kategorien Nordfriesland

Bitte lesen Sie die Hinweise hier in der rechten Spalte!
Tooltipp: Bedienungshinweise zum Branchenverzeichnis Keine Zeit! Nutzen Sie unseren kostenlosen Eintragsservice – Ohne Registrierung – wenig Formulararbeit!

Zurück zur Branchenübersicht

Haus Peters Tetenbüll



Haus Peters Tetenbüll
Dörpstraat 16
25882 Tetenbüll
04862-681

post@
hauspeters.info

Finde bei Google Map




QR Code:

Historischer Kaufmannsladen von 1820

Über 100 Jahre bildete der Kaufmannsladen Peters den Mittelpunkt des Dorfes Tetenbüll. Hier wurden Waren des täglichen Bedarfs und Lebensmittel gekauft. Zugleich war der Laden so etwas wie ein sozialer Treffpunkt.

Über 100 Jahre bildete der Kaufmannsladen Peters den Mittelpunkt des Dorfes Tetenbüll. Hier wurden Waren des täglichen Bedarfs und Lebensmittel gekauft. Zugleich war der Laden so etwas wie ein sozialer Treffpunkt.

Hier im biedermeierliche Kolonialwarenladen aus dem Jahr 1820 spürt man auch heute noch die Atmosphäre von anno dazumal. Das Gebäude stellt nicht nur ein wichtiges Baudenkmal des 18. Jahrhunderts dar, sondern ist ein kulturhistorisches Dokument, das Zeugnis abgibt von der dörflichen Wohn- und Arbeitswelt des beginnenden 19. Jahrhunderts. Der Kaufmannsladen wurde noch bis 1924 von der Familie Peters betrieben. Neben der originalen biedermeierlichen Ladenausstattung besitzen auch Küche  und Wohn- und Schlafstube noch das gründerzeitliche Mobiliar der ehemaligen Hausbesitzer.

1991 wurde der Förderverein Haus Peters e.V. gegründet und das Haus in ein kulturelles Zentrum der Region umgewandelt.
Heute ist es ein Museum ganz besonderer Art mit dem historischen Laden, der immer noch als Verkaufsraum für zahlreiche Produkte dient, mit einer Galerie und wechselnden Ausstellungen. Zum Haus gehören mehrere Sammlungen rund um die historische Landhökerei sowie Eiderstedt-Fotografien (1904-1936) von Theodor Möller, einem der bedeutendsten Fotografen Schleswig-Holsteins.
In der Giebelstube befindet sich außerdem das einmalige „Horst Janssen Zimmer“ mit Exponaten des bekannten Grafikers aus der „Eiderland-Mappe“ und dem „Janssenhof“.
Ein Bauerngarten mit seinen für die Region typischen Stauden und Sommerblumen lädt zum Verweilen ein.

In den übrigen Räumen des Hauses finden regelmäßig Sonderausstellungen zu Gegenwartskunst und Kulturgeschichte statt. Ein abwechslungsreiches Kulturprogramm rundet das Veranstaltungsangebot ab.

Der historische Kaufmannsladen mit seiner gut restaurierten Einrichtung ist die wohl älteste, an ihrem Ursprungsort erhaltene, ländliche Hökerei in Schleswig-Holstein. Seit 2013 kann man hier auch wieder ein ausgewähltes Sortiment klassischer Kolonialwaren kaufen.

Zur Attraktion des Hauses gehört ferner ein Bauerngarten, angelegt als Ziergarten mit Blumenbeeten und Stauden, der einen Teil der insgesamt 1100 qm großen Gartenfläche einnimmt.

Museen, Kultur, Kunst, Galerie, Ausstellungen, Laden, Kolonialwaren

Jan./Febr. nur Sa./So. 14-18 Uhr.
Juni-Sept.: Di.-So.: 11-18 Uhr
Sonst: Di.-So.: 14-18 Uhr.

Feiertage geöffnet
außer Karfreitag, Heiligabend, 1. Weihnachtstag, Silvester.

Eintritt frei!
Gruppe und Führungen: n.V.

Hunde erlaubt; Barrierefreiheit: nur im Erdgeschoss. Spielecke für Kinder.

Veranstaltungen
Deutschland

Social Media und mehr...




Weitere Fotos des Unternehmens:
Haus Peters Tetenbüll






Sende Nachricht an das Unternehmen

Haus Peters Tetenbüll




Zurück zur Branchenübersicht