BPOL-FL: Zugbegleiter geschlagen- Bundespolizei sucht Zeugen

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Zugbegleiter geschlagen- Bundespolizei sucht Zeugen
Bewerte diesen Beitrag

Freidrichstadt/Husum (ots) – Freitagnachmittag hatte die Bundespolizei einen Einsatz auf der Bahnstrecke Hamburg -Westerland. Ein Zugbegleiter hatte offensichtlich Ärger mit einem Reisenden, der ohne Fahrschein im Zug angetroffen wurde. Dieser verwies auf einen Mitreisenden, der die Fahrkarte haben soll. Kurze Zeit später bemerkte der Bahnmitarbeiter, dass der Mann sich auf der Zugtoilette eingeschlossen hatte. Er forderte den Mann auf, eine Fahrkarte zu erwerben, oder ihn im Bahnhof Friedrichstadt von der Weiterfahrt auszuschließen.

Beim Halt in Friedrichstadt schlug der Mann dem Zugbegleiter plötzlich in den Rücken und flüchtete aus dem Zug. Es konnten jedoch noch Fotos von dem Flüchtenden gemacht werden. Diese werden der Bundespolizei zur Verfügung gestellt.

Aufgrund der Täterbeschreibung führten die Bundespolizisten noch eine Nahbereichsfahndung durch, konnten den “Schwarzfahrer” jedoch nicht antreffen.

Die Bundespolizei suchte nun Zeugen, die den Vorfall im Bahnhof Friedrichstadt am Freitagnachmittag gegen 16.00 Uhr beobachtet haben. Gesucht wird nach einem Mann mit weißer Hose und auffälligen roten Turnschuhen. Dieser soll zuvor auch schon im Bahnhof Husum gewesen sein und Reisende belästigt haben.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Bundespolizeiinspektion Flensburg unter 0461/ 31 32 – 202.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.