BPOL-FL: Versammlung an deutsch-dänischer Grenze verlief ruhig: Bundesstraße kurzzeitig gesperrt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Versammlung an deutsch-dänischer Grenze verlief ruhig: Bundesstraße kurzzeitig gesperrt
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Kupfermühle (ots) – Am heutigen Tage fand eine Versammlung mit deutschen und dänischen Teilnehmer im deutsch-dänischen Grenzraum statt. Dazu waren Veranstaltungsteilnehmer aus Dänemark und Deutschland angereist und hatten sich im Bahnhof Padborg getroffen. Von dort ging es zu Fuß auf dem „Gendarmstien“ bis zum ehemaligen Grenzübergang Krusa(DK), wo eine Kundgebung stattfand.

Im Anschluss überquerten ca. 100 Veranstaltungsteilnehmer die Grenze und entrollten ein Transparent auf der Bundesstraße 200 im Bereich Kupfermühle. Um eine Gefährdung der Teilnehmer auszuschließen musste kurzfristig die Bundesstraße für den Fahrzeugverkehr in Richtung Dänemark gesperrt werden. Auch die dänische Polizei sperrte kurzzeitig den Fahrzeugverkehr in Richtung Deutschland. Autofahrer mussten auf andere Grenzübergänge ausweichen.

Die Veranstaltung verlief friedlich

Es fand eine enge Zusammenarbeit zwischen dänischer Polizei, der Polizeidirektion Flensburg und der Bundespolizeiinspektion Flensburg statt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.