BPOL-FL: Vermisste Kinder und alkoholisierte Frau im Bahnhof festgestellt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Vermisste Kinder und alkoholisierte Frau im Bahnhof festgestellt
Bewerte diesen Beitrag

Neumünster (ots) – Am Wochenende musste die Bundespolizei im Bahnhof Neumünster drei „Ausreißern“ und einer stark alkoholisierten Frau helfen.

Am Samstag, gegen 17.00 Uhr wurde eine Frau auf Bahnsteig 2 beobachtet, die orientierungslos herumlief und die Gefahr bestand, dass sie ins Gleis fiel. Sie wurde durch die Bundespolizisten in Schutzgewahrsam genommen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,09 Promille bei der 57-Jährigen. Sie wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht.

Am Sonntagmorgen wurden zwei Jungen, die im Zug nach Bad Segeberg schliefen und offensichtlich ohne Begleitung unterwegs waren, von Bundespolizisten geweckt. Es stellte sich heraus, dass die beiden 13-Jährigen aus einer Jugendeinrichtung aus dem Kreis Nordfriesland abgängig waren. Nach Kontaktaufnahme mit dem Betreuer wurden diese abgeholt.

Sonntagabend wurde noch ein 14-jähriges Mädchen angetroffen, das bereits als vermisst gemeldet war. Auch sie wurde in Obhut genommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.